Im Rahmen ihrer Fortbildungsreihe „VIEL – Diversität in der Kulturellen Bildung“ lädt die Zukunftsakademie NRW ein zur vorletzten Veranstaltung „Transkulturelle Diversität – Eine Filmische Reise zu ‚Common Ground‘“. Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2016.

Wir leben in einer sich dynamisch verändernden Gesellschaft, in der Menschen mit unterschiedlichsten Lebenläufen und Lebensentwürfen aufeinandertreffen. Wie können diese Begegnungen so gelingen, dass ich mein Gegenüber mit seiner ganz eigenen Lebensgeschichte und vielfältig prägenden Einflüssen wahrnehmen kann, statt meine Kommunikation von Annahmen bestimmen zu lassen, die nicht hinterfragt sind? In der sechstägigen Fortbildung soll es um genau diese Fragen gehen.

Die Veranstaltung ist Teil der Fortbildungsreihe „VIEL – Diversität in der Kulturellen Bildung“ und richtet sich an Multiplikator/innen aus Bildungs- und Kulturinstitutionen. Ziel der Fortbildungsreihe ist die Sensibilisierung und Vermittlung von Methoden und Themen für die künstlerische und kulturelle Bildungsarbeit unter Berücksichtigung von (post-)migrantischen Perspektiven. Außerdem werden Möglichkeiten für einen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmer/innen geschaffen.

Eine Anmeldung per Mail ist noch bis zum 15. Juli 2016 bei Anna Zosik, Projektmanagerin Kulturelle Bildung der Zukunftsakademie NRW möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Im Gegenzug verpflichten sich die Teilnehmer/innen an der Reflexion und Dokumentation mitzuarbeiten sowie an dem Auswertungsworkshop teilzunehmen.

Mehr: www.zaknrw.de