Im Zentrum des Kongresses, der vom 15.-17. Juli von der PH Karlsruhe veranstaltet wird, steht die Untersuchung der Potenziale künstlerischer Kunstpädagogik und professioneller Kunst bei gemeinsam durchgeführten projektorientierten Bildungsprozessen im kulturellen Bildungsfeld.

Im Vermittlungskontext engagierte Künstler*innen diskutieren gemeinsam mit Kunstpädagog*innen, Wissenschaftler*innen und Kulturschaffenden die didaktisch-methodischen Szenarien zielgruppenorientierter schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit.

Mehr: www.missinglink2016.de