Anfang September ist es endlich soweit: Das Projekt Kulturisten Hoch2 geht mit drei Schulen und vielen interessierten Senior*innen an den Start. Das intergenerationelle Begegnungsprojekt in Kooperation mit „GEMEINSAM! Jung und Alt für Teilhabe und Lebensfreude gUG“ und verschiedenen Hamburger Schulen steht dabei unter der Schirmherrschaft von Hamburgs zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank und wird von allen Projektteilnehmenden mit großer Spannung erwartet.

Die Idee: Die 54 Oberstufenschüler*innen aus drei Hamburger Schulen besuchen gemeinsam mit Hamburger Senior*innen, die über nur geringe Einkünfte verfügen, Konzerte, gehen ins Theater oder zu Ausstellungen. Die Karten für diese Besuche erhalten die „Tandems“ kostenfrei von KulturLeben Hamburg e.V.

Das Ziel von Kulturisten Hoch2 ist es, die Generationen zusammenzuführen und ihnen ein gemeinsames Erleben von Kultur zu ermöglichen. Denn Augen und Ohren aus verschiedene Jahrzehnten nehmen das Gesehene und Gehörte oft sehr unterschiedlich wahr, verbinden es mit eigenen Erfahrungen und Erlebnissen und ziehen eigene Schlüsse. Durch den intergenerationellen Austausch soll das Verständnis auf beiden Seiten gefördert und die eigene Perspektive erweitert werden.

Der Startschuss zur diesem neuartigen Integrationsansatz fällt am 5. Juli 2016 mit einer großen Auftaktveranstaltung im Ernst Deutsch Theater. Hier treffen die jungen und älteren Teilnehmer_innen zum ersten Mal persönlich aufeinander und können im Anschluss an die offizielle Begrüßung bereits direkt das erste Theaterstück gemeinsam genießen: „Bette & Joan“, ein Bühnenstück über die großen Hollywood-Diven Bette Davis und Joan Crawford, über die harte Konkurrenz im Showgeschäft und über den Mut moderner Frauen, ihre Geschichte selbst zu schreiben – sicherlich ein guter Ansatzpunkt für ein Gespräch zwischen den Generationen.

Mehr: www.kulturisten-hoch2.de.

Tagged with →