KULTURISTEN HOCH2 sucht zum 1. November 2016 eine*n Freiwillige*n, die*der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung als

Projektassistenz

mit mind. 20,5 Stunden pro Woche für mindestens 9 Monate engagieren möchte.

Aufgaben:

  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit und Bürokommunikation
  • Vor- und Nachbereitungen von Veranstaltungen
  • Erstellen von Listen, Protokollen, einfachem Schriftverkehr
  • Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Projektes

KULTURISTEN HOCH2 sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung eine*n Freiwillige*n, der*die interessiert ist ein Generationsübergreifendens Projekt direkt beim Start zu begleiten. Er*Sie hat die Chance sich aktiv an der Kulturvermittlung zu beteiligen und seine*ihre Kompetenzen im Bereich Organisation und Dokumentation einzubringen. Er*Sie sollte sich durch soziales Engagement und eine positive Sicht auf das Alter und die Demographie auszeichnen. Zuverlässigkeit und Genauigkeit werden vorausgesetzt, von Vorteil wäre ein Führerschein (Klasse B).

KULTURISTEN HOCH2 bietet:

  • Kompetenz und Erfahrung in der Projektentwicklung und -leitung
  • Gute Arbeitsatmosphäre in einem kleinen Team auf Augenhöhe
  • Gute Kontakte zu „Kulturmachern“ der Stadt

Jede*r Freiwillige wird von einer Fachkraft angeleitet.

Über KULTURISTEN HOCH2:

KULTURISTEN HOCH2 ist ein Kooperationsprojekt zwischen KulturLeben Hamburg e.V, Hamburger Gymnasien und Stadtteilschulen. Sozial bedürftigen Rentner*innen soll so der kostenlose und begleitete Besuch von Kulturveranstaltungen ermöglicht werden. Die Senior*innen erhalten via KulturLeben Hamburg zwei Karten und können so die Schüler*innen aus ihrem Stadtteil einladen. Gemeinsam fahren beide zum Veranstaltungsort und erleben dort einen spannenden Abend. Danach wird der ältere Mensch auf Wunsch auch wieder heimgebracht.

Auf Seiten der älteren Menschen wird das Projekt durch regelmäßige Treffen gemeinsam mit den Ortsverbänden des SoVD begleitet. Hier soll den Senior*innen Gelegenheit gegeben werden, z.B. rechtliche Aufklärung und Beratung zum Thema Gesundheitsversorgung, Wohnen etc. zu erhalten.

Die Schüler*innen werden seit April über schulinterne Workshops durch eine von KULTURISTEN HOCH2 beauftragte kompetente „Managementfachkraft Schulen“ vorbereitet.

Mehr: www.gemeinsam-lebensfreude.de/projekte/kulturisten-hoch2/

Der BFD Kultur und Bildung:

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 372 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren. Der/Die Freiwillige nimmt zusammen mit anderen Freiwilligen der Stadtkultur Hamburg an einer verbindlichen Anzahl an Reflexions- und Bildungstagen teil und wird in Fragen und Orientierungsprozessen vom Träger begleitet.

STADTKULTUR HAMBURG

organisiert dieses Angebot in Hamburg in Form eines Freiwilligendiensts für Menschen, die   in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studierende und Absolventen), für Menschen, die sich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Die Teilnahme an Freiwilligendiensten ist freiwillig, die Dienstform stellt einen verbindlichen Rahmen dar. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/

Bewerbung:

Für eine Bewerbung füllen Sie bitte bis zum 15. September 2016 die Online-Bewerbung aus und geben dort bitte diese ausgeschriebene Stelle an. Vielen Dank.

online bewerben