Der Aufsichtsrat der Hamburgischen Staatsoper wählte Dr. Ralf Klöter in seiner gestrigen Sitzung einstimmig zum neuen Geschäftsführenden Direktor. Der 51-jährige promovierte Betriebswirt ist seit 2013 Geschäftsführender Intendant des Nationaltheaters Mannheim, vorher war er dort zwei Jahre als Kaufmännischer Direktor tätig.

Zuvor war er am Staatstheater Nürnberg und von 2007 bis 2012 Kaufmännischer Direktor am Theater Kiel und Vorstandsmitglied der Theater Kiel AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts). Klöter tritt zum 1. August 2017 die Nachfolge von Detlef Meierjohann an, der zum Ende der Spielzeit 2016/17 in den Ruhestand geht.

Ralf Klöter wurde 1964 in Wuppertal geboren. Er studierte Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaft an den Universitäten in Erlangen / Nürnberg und Bochum. Nach seiner Promotion am Bochumer Marketing-Lehrstuhl und einer fünfjährigen Selbständigkeit als Unternehmensberater kam er 2001 als Controller an das Staatstheater Nürnberg. Von 2006 bis 2012 gehörte Klöter als Kaufmännischer Direktor dem Theater Kiel an und war Vorstandsmitglied der Theater Kiel AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts). 2011 wechselte er zunächst als Kaufmännischer Direktor ans Nationaltheater Mannheim. Seit 2013 ist er dort als Geschäftsführender Intendant und erster Eigenbetriebsleiter tätig.

Tagged with →