Mit einer Abschlusspräsentation und Diskussion über Kunst im öffentlichen Raum am 14. Juli um 19 Uhr in der Patriotische Gesellschaft (Trostbrücke 6) beendet Sophie Goltz  ihre Tätigkeit als Stadtkuratorin Hamburg.

Mit dem 2013 begonnenen und auf drei Jahre angelegten Initiativprojekt der Kulturbehörde sollten neue Impulse für das 1981 von der Stadt Hamburg ins Leben gerufene Programm „Kunst im öffentlichen Raum“ entwickelt werden. Zum Abschluss ihrer Amtszeit diskutiert Sophie Goltz gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern, mit Mitgliedern der Kunstkommission und Unterstützerinnen und Unterstützern über das Projekt „Stadtkuratorin Hamburg“ und über die Kunst im öffentlichen Raum in Hamburg: „How to Curate a City? – Zur Gegenwart und Zukunft des Initiativprojekts ‚Stadtkuratorin Hamburg'“.

Mehr: www.stadtkuratorin-hamburg.de