Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sucht zum 1. Oktober 2016 eine*n Freiwillige*n, die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung als

Büro- und Teamassistenz und Assistenz

in Voll- oder Teilzeit für mindestens 6 Monate engagieren möchte.

Aufgaben:

  • Unterstützung bei Projekten
  • Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen
  • Mithilfe bei der Bürokommunikation
  • Erstellen von Listen, Protokollen, einfachem Schriftverkehr
  • Ausgabe, Rücknahme und Kontrolle von Material
  • Telefon und Empfang
  • allgemeine Bürotätigkeiten
  • Unterstützung bei der Datenerfassung und -pflege

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung eine*n Freiwillige*n, der/die interessiert ist an der Arbeit einer Stiftung und an der Förderung des deutsch-russischen Schüleraustauschs und Erfahrungen sammeln möchte in der Konzeption und Organisation stiftungseigener Veranstaltungen.

Profil:

  • Er/Sie sollte sich durch einen sicheren Umgang mit MS Office, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit, die Fähigkeit, selbständig und strukturiert zu arbeiten sowie Lernbereitschaft und gute kommunikative Kompetenz auszeichnen.
  • Ein Interesse an Russland setzt die Stiftung voraus.
  • Russischkenntnisse sind von Vorteil.

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch bietet:

  • Arbeit in einem attraktiven und engagierten Arbeitsumfeld
  • Einblick in die deutsch-russische Zusammenarbeit im Bereich der Jugendpolitik
  • Einbindung in die inhaltlichen Diskurse in der Stiftung
  • Viele Möglichkeiten selbstständigen Arbeitens unter Anleitung

Über die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gGmbH wurde im Februar 2006 in Umsetzung des Regierungsabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation über jugendpolitische Zusammenarbeit in öffentlich-privater Partnerschaft gegründet. Die Stiftung hat den Auftrag, den deutsch-russischen Schüler- und Jugendaustausch zu fördern und ihm neue Impulse zu verleihen.

Der BFD Kultur und Bildung:

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 372 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren. Der/Die Freiwillige nimmt zusammen mit anderen Freiwilligen der Stadtkultur Hamburg an einer verbindlichen Anzahl an Reflexions- und Bildungstagen teil und wird in Fragen und Orientierungsprozessen vom Träger begleitet.

STADTKULTUR HAMBURG

organisiert dieses Angebot in Hamburg in Form eines Freiwilligendiensts für Menschen, die   in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studierende und Absolventen), für Menschen, die sich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Die Teilnahme an Freiwilligendiensten ist freiwillig, die Dienstform stellt einen verbindlichen Rahmen dar. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/

Bewerbung:

Für eine Bewerbung füllen Sie bitte bis zum 15. August 2016 die Online-Bewerbung aus und geben dort bitte diese ausgeschriebene Stelle an. Vielen Dank.

online bewerben