„Pop-Kultur“ repräsentiert eine zeitgemäße Diversität und Internationalität. „Pop-Kultur“ steht für einen interdisziplinären Austausch. Das schließt auch wissenschaftliche Diskurse ein.

Konzerte, Performances, Talks und Lesungen bilden das Programm. Zudem werden – wie schon bei der erfolgreichen Festivalpremiere 2015 im Berghain – zahlreiche welt- und deutschlandweite Uraufführungen zu erleben sein. Das Festival wird so zu einem produktiven Labor der Ideenverwirklichung.

Mehr: www.pop-kultur.berlin