In Hammerbrook entsteht ein neues Zentrum für Kultur und Kreativwirtschaft. Die Kulturbehörde, die Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Bezirk Hamburg-Mitte haben gemeinsam den Weg dafür frei gemacht, dass der ehemalige Betriebshof der Hamburger Wasserwerke am sogenannten Hochwasserbassin künftig von der Kultur- und Kreativwirtschaftsszene genutzt werden kann.

Nach einer Grundsanierung aus Mitteln der Kulturbehörde wird das Areal jetzt an die Nutzer übergeben. Egbert Rühl, Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft, und Dr. Pit Hosak Leiter der Abteilung Kunst, Kreativwirtschaft, Musik und Kunstprojekte der Kulturbehörde, stellen das Projekt vor. Bei einem Rundgang präsentieren die Nutzer ihre Räume und Vorhaben.