HALLO ist ein transdisziplinäres Festival, bestehend aus Architektur, Performance, Spiel, Kommunikation, Musik, Diskurs und Küche. Ziel ist es, mit künstlerischen Mitteln Räume zu erobern und zu bespielen.

Dafür hat sich HALLO dieses Jahr das ehemalige Kraftwerk Bille in Hammerbrook als Spielort gewählt, für den sie ein langfristiges Nutzungskonzept entwickeln wollen. Das um 1900 erbaute denkmalgeschützte Backsteingebäude sollte eigentlich abgerissen werden – stattdessen wird der sehenswerte Bau nun seit einigen Jahren von Kreativen und Künstlern genutzt. Seit diesem Frühjahr probieren und forschen Interessierte, Künstler, Anwohner und Nachbarn in sogenannten kleinen HALLÖCHEN. Im Spätsommer gibt es dann das große HALLO: eine Festspielwoche, in der musiziert, gespielt und performt wird.

Mehr: www.hallo-festspiele.de

Tagged with →