Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat ein Interessenbekundungsverfahren zur Förderung innovativer Projekte der Kinder- und Jugendhilfe gestartet. Das Thema im Programm 14 Internationale Jugendarbeit lautet „Mehr Austausch und Begegnung – Jugend gestaltet Information und Beratung“.

Ziele sind:

  • Etablierung neuer Formen von Information- und Beratung vor Ort, die mit Hilfe von Peer-to-Peer-Ansätzen Jugendliche dort erreichen, wo sie sich aufhalten (zum Beispiel in der Schule, bei Freizeitaktivitäten, im
  • Jugendzentrum, beim Sport oder im Jugendverband),
  • Unter Einsatz digitaler und anderer Medien den Mehrwert von internationalem Austausch und Begegnung sichtbar machen,
  • Erreichung neuer Zielgruppen in Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Akteuren, Medien und Wirtschaft,
  • Aufbau von Netzwerken jugendlicher Mobilitätsbotschafterinnen und  Mobilitätsbotschafter,
  • Entwicklung neuer Trainingsstrategien von und für Jugendliche,
  • Schaffung von Mobilitätsangeboten, die von Jugendlichen geplant und durchgeführt werden und Zugänge für alle jungen Menschen ermöglichen
  • Initiativen junger Menschen, die im Rahmen bi- oder multilateraler Projekte Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und für Zusammenarbeit in Europa und der Welt fördern,

Die Förderhöhe pro Vorhaben liegt bis zu 60.000 Euro pro Jahr. Das Interessenbekundungsverfahren endet am 15. Oktober 2016. Interessensbekundung schicken Sie bitte an Innovationsfonds@bmfsfj.bund.de

Mehr: www.bmfsfj.de/BMFSFJ/kinder-und-jugend,did=226908.html