Die Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg hat die Stelle

Professur W2: Social Media: Produktion und Management

unter der Kennziffer: 083/16-2, befristet auf 5 Jahre zu besetzen.

Aufgaben:

Die Bewerberin/der Bewerber soll die Produktion und das Management sozialer Medien in den Bachelorstudiengängen Medien und Information sowie Bibliotheks- und Informationsmanagement des Departments Information vertreten und entsprechende Lehrinhalte weiterentwickeln.

Der Bachelorstudiengang Medien und Information qualifiziert für Dienstleistungen der Informations-organisation, -vermittlung und -beratung in der Medienwirtschaft. Inhaltlicher Fokus der Arbeit im Berufsfeld Medien und Information ist der professionelle und bedarfsorientierte Umgang mit Informa-tion aus Medien, über Medien, für Medien.

Der Bachelorstudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement bildet für Tätigkeiten in Biblio-theken, Informationszentren, Firmen und anderen Einrichtungen mit konventionellem oder IT-gestütztem Daten- und Content-Management aus. Er vermittelt Techniken und Methoden der Struk-turierung, Steuerung und Vermittlung von Informationen und berücksichtigt dabei Medien und Netz-angebote aller Art.

Profil:

Zur Unterstützung der Lehre wird eine Persönlichkeit mit ausgewiesenen Fähigkeiten und praktischer Erfahrung in Social-Media-Management und -Produktion gesucht. Den Studierenden sind Kenntnisse in der technischen Umsetzung, der Content-Produktion, im Content-Management sowie im Commu-nity-Management sozialer Medien zu vermitteln.

Erwartet werden ein Hochschulabschluss, mehrjährige, einschlägige Praxiserfahrungen im Social-Media-Bereich, das Engagement in den Grundlagenfächern der Studiengänge, die Beteiligung am Master-Angebot der Fakultät DMI sowie die Akquisition und Durchführung praxisrelevanter
Lehrprojekte. Lehrerfahrung ist erwünscht.

Die HAW Hamburg verfolgt den Ansatz des Forschenden Lernens, was sich in diesem zukunfts-orientierten Themenfeld gut anbietet. Daher ist auch der Nachweis bearbeiteter Forschungsfragen sehr erwünscht.

Von Professorinnen und Professoren erwartet die HAW

  • die Bereitschaft, im Zuge künftiger Entwicklung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, ihr Fachgebiet auch in anderen Fakultäten/Einrichtungen der Hochschule zu vertreten,
  • die Bereitschaft und die Fähigkeit, Lehre auch in englischer Sprache anzubieten,
  • profunde praktische Berufserfahrung auf den genannten Fachgebieten,
  • die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit (in der Regel nachgewiesen durch eine qualifizierte Promotion),
  • soziale Kompetenz und Führungspotenzial,
  • die Mitwirkung bei der Ausarbeitung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten,
  • die Beteiligung an anwendungsbezogenen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben,
  • die Mitwirkung am Austausch mit unseren internationalen Partnerhochschulen,
  • die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der HAW Hamburg,
  • eine hochschulnahe Wahl des Wohnsitzes.

Die Ausschreibung erfolgt nach § 16 Abs. 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG).

Für die Einstellung als Professorin/Professor gelten neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraus-setzungen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 15 Abs. 1-6 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG), und für die ausgeschriebene Professur zusätzlich § 16 Abs. 2 Nr. 4 HmbHG, nachzulesen auf unserer Internetseite unter www.haw-hamburg.de/stellenangebote.html.

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

Neben dem Grundgehalt der Besoldungsgruppe W2 sowie Grundleistungsbezügen ist eine Gewährung von Berufungs-Leistungsbezügen möglich, die mit dem Geschäftsführenden Präsidenten ausgehandelt werden können. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Gewährung einer Zulage über Drittmitteleinwerbungen.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 50. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Berufung noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt die Beschäftigung im Angestelltenverhältnis.

Die HAW Hamburg trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Schwerbehinderte Bewerber/innen haben gesetzlichen Vorrang und werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt behandelt.

Weitere Informationen gibt Ihnen Frau Prof. Dr. Ulrike Verch (Tel. +49.40.428 75-3619;
ulrike.verch@haw-hamburg.de).

Bewerbung:

Die HAW Hamburg strebt die Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte unter Tel. +49.40.428 75-9060 an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.

Dienstrechtliche Informationen erhalten Sie vom Personalservice unter Tel. +49.40.428 75-9055.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg legt besonderen Wert auf die Qualität der Lehre. Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, aussagefähige Unterlagen zur Lehrerfahrung ihrer Bewerbung beizufügen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 8. September 2016 unter Nennung der Kennziffer an:

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Der Geschäftsführende Präsident
Kennziffer: 083/16-2
Berliner Tor 5
20099 Hamburg
bewerbungsmanagement@haw-hamburg.de

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen in Papierform. E-Mail-Bewerbungen können nur dann berücksichtigt werden, wenn die komplette Bewerbung inklusive Anlagen in einer pdf-Datei von einer Größe mit maximal 5 MB übermittelt wird.

Hinweise:
Alle Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, ihren Unterlagen eine Kurzübersicht der persön-lichen Daten beizufügen. Hierfür finden Sie unter www.haw-hamburg.de/stellenangebote.html ein ausfüllbares Formular und ein Muster.