An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich folgende Stelle im Bereich Kulturerbe und Museumswissenschaften schnellstmöglich als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

in der Entgeltgruppe 13 TV-L zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturerbe und Museumswissenschaften. Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

Die Professur für Kulturerbe und Museumswissenschaften befasst sich in Forschung und Lehre mit dem Kulturerbediskurs, der Stadtkultur und den Institutionen des kulturellen Erbes, insbesondere den Museen. Außerdem betreut sie universitären Sammlungen zur Stadtplanungs- und Architekturgeschichte. Sie richtet sich als fächerübergreifendes Angebot an alle Studiengänge der HafenCity Universität und ist gemeinsam mit dem Studiengang Kultur der Metropole eine weitere Dimension der Stadtforschung.

Aufgaben:

Zu den Aufgaben gehören sowohl Lehrtätigkeiten im Umfang von bis zu 2 SWS als auch Forschungstätigkeiten in einem der Themenfelder:

  • Kulturerbe, Stadt- und Baukultur, Denkmalpflege, Museumswissenschaften

Profil:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung
  • Architektur mit Schwerpunkt Denkmalpflege, Geschichtswissenschaft, Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie oder vergleichbare Studiengänge mit entsprechendem Schwerpunkt
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse.
  • Große Bereitschaft, interdisziplinär und Institutionen übergreifend zu arbeiten.
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Von Vorteil sind:
    • Erfahrungen auf den Gebieten Museum, Ausstellungen, Denkmalpflege
    • kuratorische Praxiserfahrung
    • Einschlägige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit kulturellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Projekten
    • Volontariat an einem Museum

Über die HafenCity Universität Hamburg:

Die HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Bewerbung:

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die HCU begrüßt ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Prof. Dr. Lisa Kosok unter der Rufnummer +49 (040) 428 27-4579 oder auch per E-Mail: lisa.kosok@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 9. Oktober 2016 an die:

HafenCity Universität
Personalverwaltung
Stellen-Nr.: „2016-37 WiMi Kulturerbe und Museumswissenschaften“
Überseeallee 16
20457 Hamburg
bewerbung@vw.hcu-hamburg.de (verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2016-37 WiMi Kulturerbe und Museumswissenschaften“ in der Betreffzeile)