Seit 2006 der erste Bundesfachkongress Interkultur in Stuttgart stattfand – mit weiteren Stationen in Nürnberg (2008), Bochum (2010), Hamburg (2012) und Mannheim (2014) – bilden die Bundesfachkongresse ein stabiles und wertvolles Zentrum des interkulturellen Diskurses und Erfahrungsaustausches.

Ziel der Bundesfachkongresse ist es, die unterschiedlichen Diskurse im Bereich kulturelle Vielfalt zusammenzuführen und Fragen nach den Perspektiven unserer diversen Gesellschaft zu stellen. Theoretische und praktische Fragestellungen werden in Keynotes, Fachforen und Diskussionsrunden behandelt. Künstlerische Beiträge ergänzen die Kongressinhalte und beleuchten die vielfältigen Themenstellungen mit ästhetischen Mitteln.

Der Bundesfachkongress Interkultur

  • setzt Impulse für die Überprüfung und Weiterentwicklung theoretischer Grundlagen und strategischer Ziele
  • entwickelt praktische Handlungsempfehlungen für die konkrete Arbeit vor Ort.
  • bietet eine Plattform für Begegnung, Austausch und Vernetzung.
  • bedeutet Qualifizierung und fachliche Weiterentwicklung.
  • befördert die interkulturelle Öffnung von Organisationen und Einrichtungen.

Der 6. Bundesfachkongress Interkultur in Braunschweig wird veranstaltet und organisiert vom Bundesweiten Ratschlag Kulturelle Vielfalt, dem Haus der Kulturen Braunschweig, dem Forum der Kulturen Stuttgart e. V. sowie zahlreichen weiteren Kooperationspartnern.

Mehr: www.bundesfachkongress-interkultur-2017.de

Tagged with →