Junge Filmtalente bis 25 Jahre, die im Filmbereich nicht professionell tätig sind, können bis zum 15. Januar 2017 ihre Produktionen einreichen. Das Jahresthema „Von Menschen und Monstern“ ist eine zusätzliche Option und Herausforderung für die Teilnehmenden.

Ob Spielfilm, Animation, kurzer Clip oder Dokumentation: Thema und Genre können frei gewählt werden. Dabei steht das technische Niveau der Produktionen nicht im Vordergrund: „Für uns zählen eigene Ideen, Sichtweisen und originelle Umsetzungen – auch Experimentierfreude und Mut zu neuen Erzählformen“, so Wettbewerbsleiter Thomas Hartmann.

Die besten Filme werden auf dem Bundes.Festival.Film 2017 in Mainz präsentiert und mit Preisen im Gesamtwert von 13.000 Euro ausgezeichnet. Bei der Vermittlung von Medienkompetenz und Filmbildung als auch bei der Talent- und Nachwuchsförderung zählt der Deutsche Jugendfilmpreis (ehemals: Jugendvideopreis) zu den bundesweit bedeutendsten Wettbewerben. Seit seiner Gründung 1988 haben sich über 70.000 Jugendliche daran beteiligt.

Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) veranstaltet.

Mehr: www.deutscher-jugendfilmpreis.de