Ab dem 1. März 2017 ist am Philosophischen Seminar der Universität Hamburg die Stelle

einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

gemäß § 28 Abs. 1 HmbHG* zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsge-setz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von zunächst drei Jahren.

Aufgaben:

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre (2 LVS) im Bereich der Geschichte der Philosophie unter besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Neuzeit und des Deutschen Idealismus; Aufgaben zum Abschluss einer philosophischen Promotion. Darüber hinaus sollte die erfolgreiche Bewerberin/der erfolgreiche Bewerber bereit sein, an geeigneten Veranstaltungen des Maimonides Center for Advanded Studies: Jewish Scepticism teilzunehmen mitzuwirken.

Profil:

Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums, ausgearbeitetes Promotionsprojekt zur Philosophie der Neuzeit und/oder des Deutschen Idealismus (bevorzugt zur rationalistischen Tradition), Lehrerfahrung ist wünschenswert und gute Englischkenntnisse sind unabdingbar.

Bewerbung:

Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an stephan.schmid@uni-hamburg.de oder schauen Sie im Internet unter https://www.philosophie.uni-hamburg.de/philosophisches-seminar/personen/schmid-stephan.html bzw. auf der Seite des MCAS: Jewish Scepticism (https://www.maimonides-centre.uni-hamburg.de) nach.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 12. November 2016 bevorzugt digital an:

Stephan Schmid
Philosophisches Seminar
Von-Melle-Park 6
20146 Hamburg.
stephan.schmid@uni-hamburg.de

Tagged with →