„Kultur für alle“ war ein Leitspruch der 1970er-Jahre. Wie steht es heute darum? Eine Bestandsaufnahme.

Das Postulat hat Jahrzehnte kulturpolitischer Bemühungen und kultureller Entwicklungen im deutschsprachigen Raum geprägt und viele Kulturschaffende beeinflusst. Schließlich ist es zu einem vieldeutigen Etikett geworden, was zu Unschärfen in den Erwartungen und Indienstnahmen geführt hat.

Sabine Benzer (Hrsg.)
Kultur für alle – Gespräche über Verteilungsgerechtigkeit und Demokratie in Kunst und Kultur
Französische Broschur, 163 Seiten, 16 €
ISBN 978-3-85256-704-4

Mehr: www.folioverlag.com/info/sachbuecher/kulturgeschichte/de/978-3-85256-704-4