Am Montag, den 23. Januar 2017 findet von 18 bis 21.30 Uhr mit dem Dialogforum Kultur: „Praxis-Check“ ein Workshop für Haupt- und Ehrenamtliche aus Kultureinrichtungen und -projekten, die Angebote für/mit Geflüchteten machen, in der W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik (Nernstweg 32) statt.

Ziel des Workshops ist der Austausch über konkrete Erfahrungen in der Arbeit mit und für Geflüchtete unter Einbeziehung externer Expertise. Um Anmeldung wird bis 15. Januar 2017 gebeten über kultur@dialogforum.hamburg.de.

Programm

18:00 Begrüßung, Einführung und kurze Vorstellungsrunde
18:20 Vorstellung der geladenen Experten:

  • Dr. Mike Mösko, wissenschaftlicher Leiter der Arbeitsgruppe Psychosoziale Migrationsforschung (AGPM) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und Mitgründer von SEGEMI e.V.
  • Katty Nöllenburg, Referentin und Ausbilderin für Interkulturelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Anti-Bias beim Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation e.V. – angefragt

18:30 Vorstellung der Erfahrungen aus zwei Projekten:

  • „Fluchtspuren“ (fördern und wohnen)
  • „Ronja und Julian – Die Reise ins Übermorgenland“ (GWA St. Pauli) – angefragt

Einschätzung der Experten zu genannten Stolpersteinen, Erfolgserlebnissen und Fragen
Möglichkeit zu Rückfragen aus dem Publikum

19:30 Pause
19:50 Vorbereitung weiterer Fragen des Publikums an die Experten in Kleingruppen
20:20 Gelegenheit zu Fragen an die Experten
21:20 Abschlussrunde, nächste Schritte
21:30 Ende der Veranstaltung