Die AG Kino – Gilde setzt in „Kultur macht stark PLUS“ unter dem Titel KINO VERBINDET Bildungsangebote für geflüchtete junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren um. Im Mittelpunkt stehen das Filmerlebnis und die Begegnung und Auseinandersetzung mit der neuen Kultur und Sprache.

Möglich sind zum einen moderierte Filmvorführungen speziell für junge Geflüchtete, die medienpädagogisch vorbereitet und begleitet werden. Zum anderen besteht die Möglichkeit, Geflüchtete in normale Filmvorführungen einzuladen und gemeinsam mit Moderatoren und Pädagogen Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung zu schaffen.

Gefördert werden können unter anderem die Honorare für Pädagogen, Moderatoren und Übersetzer, aber auch Fahrtkosten, Filmmieten, Verpflegung und Werbematerial. Pro Maßnahme stehen 1.235 Euro zur Verfügung. Ziel ist es, möglichst einmal im Monat eine solche Maßnahme anzubieten. Die Einreichfrist für das Förderjahr 2017 ist am 30. November 2016.

Mehr: foerderung.buendnisse-fuer-bildung.de/massnahmebeschreibung/122