Das Literaturhaus Hamburg sucht zum 15. Februar 2017 eine*n Freiwillige*n, der/die sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung als

Assistenz für Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation

in Teilzeit engagieren möchte.

Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit des Literaturhauses, insbesondere Social Media
  • Mitarbeit bei Projekten (z.B. Gedankenflieger, Philosophieren mit Kindern)
  • Recherchearbeiten
  • Texten von Veranstaltungsankündigungen
  • Pflege von Webseiten
  • Arbeit mit Content Management Systemen

Das Literaturhaus Hamburg sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung eine*n Freiwillige*n, der/die interessiert ist, die Öffentlichkeitsarbeit des Literaturhauses zu unterstützen und dabei vor allem den Bereich Social Media zu betreuen. Daneben unterstützt er/sie bei Bedarf die Vor- und Nachbereitung sowie die Durchführung von Veranstaltungen. Der/die Freiwillige kann dabei folgende Kompetenzen und Kenntnisse erwerben: Genauen und zielgruppenorientierten Umgang mit schriftlicher Sprache, Umgang mit Content Management Systemen, Kennenlernen der Veranstaltungsorganisation sowie Kenntnisse über PR für eine Kulturorganisation.

Er/sie sollte sich in Social Media, wie Facebook und anderen gängigen Plattformen, auskennen. Er/sie sollte über einen lockeren Schreibstil, die Sicherheit in Orthografie und Grammatik verbindet, mitbringen, gerne organisieren und eigenverantwortlich arbeiten. Interesse am Veranstaltungsbetrieb und ein großes Herz für Literatur sind von Vorteil.

Das Literaturhaus bietet:

  • Einblicke in die Arbeit eines Literaturhauses
  • ein professionelles, nettes, überschaubares Team mit flachen Hierarchien
  • kostenfreier Besuch von Veranstaltungen des Literaturhauses
  • Kontakte in die Verlags- und Literaturszene

Über das Literaturhaus Hamburg:

Der Literaturhaus e.V. wurde 1985 ins Leben gerufen, um (nach Berlin) das zweite Literaturhaus in Deutschland zu ermöglichen. Mit Hilfe von Förderern wie der Kulturbehörde, Stiftungen und Sponsoren kann der Verein seit nun schon mehr als 20 Jahren ein vielseitiges Programm gestalten (www.literaturhaus-hamburg.de). Seit einigen Jahren werden im Jungen Literaturhaus (www.julit-hamburg.de) die Aktivitäten für Kinder und Jugendliche gebündelt. Das Spektrum ist vielfältig: Von Kinderlesungen, Schreibworkshops, über Poetry-Slams über klassische Autoren-Lesungen bis hin zu besonderen Reihen wie „Das Philosophische Café“, jährliche Literaturkritiker-Treffen, Graphic Novel Tage, Nordische Literaturtage, Krimi- und andere Literaturfestivals finden jede Woche mehrere spannende Veranstaltungen statt.

DER BFD KULTUR UND BILDUNG

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 372 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren.

Der/Die Freiwillige nimmt zusammen mit anderen Freiwilligen der Stadtkultur Hamburg an einer verbindlichen Anzahl an Reflexions- und Bildungstagen teil und wird in Fragen und Orientierungsprozessen vom Träger begleitet.

STADTKULTUR HAMBURG

STADTKULTUR HAMBURG organisiert dieses Angebot in Hamburg in Form eines Freiwilligendiensts für Menschen, die   in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studierende und Absolventen), für Menschen, die sich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Die Teilnahme an Freiwilligendiensten ist freiwillig, die Dienstform stellt einen verbindlichen Rahmen dar.

Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/

Bewerbung:

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis zum 12. Dezember 2016 aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an.

online bewerben