Die Plaza der Elbphilharmonie, die öffentliche Aussichtsplattform zwischen dem ehemaligen Kaispeicher und dem gläsernen Neubau, wurde heute im Rahmen eines Festaktes offiziell eröffnet. Ab 5. November ist die Plaza für jedermann zugänglich.

Am 11. und 12. Januar 2017 wird die Elbphilharmonie eröffnet. Doch bereits heute hat Hamburg eine Attraktion dazugewonnen: die Elbphilharmonie-Plaza. Die als öffentlicher Platz konzipierte Aussichtsplattform des Konzerthauses befindet sich in 37 Meter Höhe zwischen dem historischen Backsteinsockel und dem gläsernen Neubau. Hinauf geht es mit einer 80 Meter langen, leicht gewölbten Rolltreppe, die zu einem großen Panoramafenster führt. Von dort geht es über eine zweite, kleinere Rolltreppe und großzügig angelegte Stufen auf die eigentliche Plaza. Ein Außenrundgang um das Gebäude ermöglicht fantastische Ausblicke auf die Stadt und den Hafen. Im Innenbereich befinden sich die Aufgänge zu den Konzertsälen, die Hotellobby des »The Westin Hamburg« und das Take-away Café »Deck & Deli«. Außerdem ist dort der Elbphilharmonie-Shop untergebracht, in dem Bücher, CDs und eigens für die Elbphilharmonie kreierte Produkte erhältlich sind.

Ab Sonnabend, den 5. November 2016, wird die Plaza für alle Besucher aus Hamburg und der ganzen Welt öffentlich zugänglich sein. Zur Feier der Eröffnung wird es das ganze Wochenende ein musikalisches Rahmenprogramm auf der Plaza geben. Da die Besucherkapazität begrenzt ist, wird der Einlass über die Ausgabe von Tickets geregelt. Diese sind für Spontanbesucher am selben Tag kostenfrei, die Vorbuchung für ein festes Einlasszeitfenster ist nach Verfügbarkeit unter www.elbphilharmonie.de und im Elbphilharmonie-Besucherzentrum Am Kaiserkai 62 gegen eine Buchungsgebühr von 2 Euro pro Besucher möglich.

Tagged with →