In Wilhelmsburg wird Stadt „weiter gedacht“ und Impulse für ganz Hamburg gesetzt. Mit dem frühzeitigen und zukunftsweisenden Beteiligungsverfahren zum städtebaulichen-freiraumplanerischen Wettbewerb zum Wilhelmsburger Rathausviertel im Zentrum von Wilhelmsburg zwischen Dratelnstraße und Rathauswettern und Rotenhäuser- und Mengestraße als kooperatives Verfahren wurde das „Weiterdenken“ bereits eingeleitet.

Die neuartige und weitreichende Beteiligung ist aus einer Kooperation zwischen „Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln“ als Projekt der Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg mit der IBA Hamburg GmbH, dem Bezirksamt Hamburg-Mitte, dem Beirat für Stadtteilentwicklung Wilhelmsburg und vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. entstanden und hat neues Terrain in Sachen Stadtplanung betreten. Der nächste Schritt steht vor der Tür: Das Bebauungsplanverfahren, in dem das Wettbewerbsergebnis in Baurecht gegossen wird, ist eingeleitet worden, der Baubeginn startet nach Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße.

Wilhelmsburg weiter kreativ mitgestalten. Wilhelmsburger*innen und solche die es werden wollen sind wieder eingeladen die Chance der aktiven Bürger*innenbeteiligung zu ergreifen und weiterhin konkret die Entwicklung des neuen Quartiers mitzugestalten. Vor der Auslobung, die Aufgabenstellung für Planerteams im Wettbewerb, konnten Bürger*innen in einem Workshop im Mai 2015 ihre Wünsche und Anforderungen einbringen und verankern. Das Wettbewerbsergebnis zeigt: Die Planer*innen haben sich umfassend mit den Wünschen befasst! Nach erfolgreichem Abschluss des Wettbewerbsverfahrens im Dezember 2015 geht es jetzt darum gemeinsam mit Perspektiven! und der IBA Hamburg GmbH den kreativen Planungsprozess weiterzuführen und einen Blick darauf zu werfen, wie der Siegerentwurf weiterentwickelt wurde und erneut Vorschläge für die Weiterarbeit einzubringen. Wilhelmsburg ist besonders! – das drückt auch die Planung der neuen Quartiere aus.

Mehr: www.buewi.de/aktivitaeten/perspektiven/aktuell/projektdialog-zu-wilhelmsburgs-mitte