Im Department Information der Fakultät Design, Medien und Information (DMI) der HAW Hamburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Usability Labor

in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden zur Mutterschutz- und Elternzeitvertretung der bisherigen Stellen-inhaberin längstens befristet bis zum 30. April 2018 in EG 11 TV-L zu besetzen.

Aufgaben:

Das Department Information sucht für das Usability Labor eine engagierte Mitarbeiterin / einen engagierten Mitarbeiter. Zu Ihren Aufgaben im Department Information zählen neben der selbständigen Durchführung von Unterrichtsaufgaben im Bachelor Studiengang Medien und Information unter der Verantwortung und in Abwesenheit von Professorinnen und Professoren im Umfang von 4 LVS auch die Planung des Lehrveranstaltungsangebots des Labors, die Laborbelegungsplanung, die Laborkoordination sowie die Gruppeneinteilungen. Darüber hinaus kümmern Sie sich um die Studierenden und deren Arbeits-ergebnisse und erstellen dazu Bewertungsvorschläge.

Des Weiteren nehmen Sie folgende Aufgaben wahr:

  • Gewährleistung und Überwachung der Betriebssicherheit und Funktionsfähigkeit des Usability Labors (fachliche Überprüfung, Wartung und Pflege von Geräten und sonstigen Laboreinrichtungen)
  • Entwicklung speziell angepasster Laborgeräte bzw. Mitwirkung an der Entwicklung einschließlich Herstellung und Erprobung
  • Sichtung und Auswertung von Literatur
  • Erarbeitung und Erprobung neuer Laborversuche
  • die Unterstützung der Studierenden bei Bachelorarbeiten, bei Projekten und bei Übungen im Usability Labor sowie Vermittlung von methodischen Kompetenzen
  • Entwicklung neuer sowie Weiterentwicklung von Dienstleistungen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die den Ansatz des partizipativen Designs verfolgen.
  • Weiterentwicklung der Testmethoden in Kooperation mit den Lehrenden des Departments und der Fachcommunity.

Sie wirken bei der Entwicklung/Weiterentwicklung von Studium und Lehre mit. Hierzu gehört u.a. die Sammlung, Sichtung, Auswertung und Dokumentation von Curricula gleicher oder ähnlicher Studien-gänge und sonstiger Veröffentlichungen sowie die Ausarbeitung von Aufgabenblättern und Bedie-nungsanleitungen für das Usability Labor. Weiterhin sind Sie bereit in den Fachausschüssen mitzuar-beiten und an der Vorbereitung von Gremienunterlagen mitzuwirken

Im Bereich der praxisnahen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben einschließlich des Technologietransfers sorgen Sie für die Umsetzung von Forschungs- und Praxisprojekten im Bereich der Neuen Medien und deren Nutzungsmodellen. Sie kümmern sich um den Aufbau und die Betreuung wissenschaftlicher Versuchsanordnungen und sind verantwortlich für die Sammlung und Dokumentation von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen und sind ggf. für die Bewirtschaftung von Projekten verantwortlich.

Zu Ihren weiteren Aufgaben gehören die Verwaltung des Gerätebestands, des Verbrauchsmaterials und die Ausleihe von Geräten sowie die Budgetplanung, Mittelbewirtschaftung und Beschaffung. Zudem werden Sie an Tagungen, Kongressen und Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen.

Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbar) der Fachrichtung Bibliotheks- bzw. Informationswissenschaften. Wünschenswert wäre eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich von Dienstleistungen im Informationssektor, aber auch Berufsanfänger sind willkommen.
  • Weiterhin sollten Sie möglichst über vertiefte Kenntnisse im Bereich Usability verfügen.
  • Darüber hinaus sollten Sie pädagogische und didaktische Kenntnisse im Umgang mit Studierenden haben. Falls Sie bei Beschäftigungsantritt keine pädagogischen Kenntnisse mitbringen, so erwarten wir von Ihnen, dass Sie sich diese schnellstmöglich aneignen.
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige, systematische sowie kooperative Arbeitsweise aus, sind flexibel (innerhalb des geltenden Gleitzeitrahmens) und besitzen die Fähigkeit sich auf die Anforde-rungen unterschiedlicher Professorinnen und Professoren einzustellen und die Bereitschaft zur ständi-gen und eigenverantwortlichen Weiterbildung.

Das DMI bietet:

Im Department Medientechnik der Fakultät Design, Medien und Information (DMI) erwartet Sie ein interessanter und abwechslungsreicher Arbeitsplatz.

Über HAW Hamburg:

die Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) ist die größte praxisorientierte Hochschule im Norden, mit vier Fakultäten: Design, Medien und Information, Life Sciences, Technik und Informatik, Wirtschaft und Soziales. Wir bieten eine zukunftsorientierte Hochschulausbildung auf hohem Niveau, Interdisziplinarität in Lehre und anwendungsorientierter Forschung, einen ausgeprägten Bezug zur Praxis, gelebte Internationalität: HAW Hamburg – Wissen fürs Leben.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern Herr Prof. Dr. Dirk Lewandowski,
E-Mail: dirk.lewandowski@haw-hamburg.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Frau Petra Bertelt,
Tel.: 040 / 428 75 – 9055, E-Mail: petra.bertelt@haw-hamburg.de

Bewerbung:

Die HAW Hamburg ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Die HAW begrüßt die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Die HAW Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert – § 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG). Die HAW fordert Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • mit einem tabellarischen Lebenslauf,
  • mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),
  • mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
  • möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie
  • nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniser-klärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der Personalakten führenden Stelle)

bis zum 16. November 2016 an die:

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Personalservice
Kennziffer: 155/16
Berliner Tor 5
20099 Hamburg
bewerbungsmanagement@haw-hamburg.de (komplette Bewerbung inklusive Anlagen in einer PDF-Datei mit maximal 5 MB)

Hinweis:
Der Vergleich der Bewerbungen erfolgt vorrangig aufgrund dienstlicher Beurteilungen. Deren Vergleichbarkeit setzt eine hinreichende Aktualität voraus. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält und beantragen Sie gege-benenfalls eine neue Anlassbeurteilung. Liegt Ihre letzte Beurteilung länger als drei Jahre zurück, ist in jedem Fall eine neue Beurteilung aus Anlass der Bewerbung erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber, für die eine dienstliche Beurteilung bisher nicht zu fertigen war und auch anlässlich der Bewerbung nicht gefertigt werden kann, müssen auf anderem Wege Aufschluss über Eignung, Befähigung und fachliche Leistung geben (z. B. aktuelles Arbeitszeugnis). Die Einbeziehung in das Auswahlverfahren ohne die erforderlichen Beurteilungen bzw. Zeugnisse ist grundsätzlich nicht möglich. Sie müssen daher mit der Bewerbung vorliegen bzw. unverzüglich nachgereicht werden.