Prof. Dr. Max Fuchs, früherer Direktor der Akademie Remscheid für kulturelle Bildung und ehemaliger Präsident des Deutschen Kulturrates, beschäftigt sich in seinem Artikel „Qualität. Eine Leitformel zwischen Entwicklungsimpuls und Kampfbegriff“ mit der Qualitätsdebatte im Bereich der kulturellen Bildung. Dem Voraus geht eine allgemeine Problematisierung des Begriffs „Qualität“, darüber hinaus der „Urteilskraft“ und „Deutungsrecht“.

Fuchs konstatiert die Komplexität der Qualitätsfrage im Bereich der kulturellen Bildung, da Kulturprojekte stets mehrere Qualitätsdimensionen aufweisen und diese „in einem Spannungsverhältnis zueinander stehen können“.

Fuchs thematisiert die Herkunft von Qualitätsmaßstäben sowie deren normative Festlegung. Dabei spielt die jüngst erschienene Publikation des Rates für Kulturelle Bildung „Schön, dass ihr da seid. Kulturelle Bildung: Teilhabe und Zugänge“ eine entscheidende Rolle. Es zeige sich, so Fuchs, dass die Qualitätsfrage nicht nur eine fachliche, sondern vor allem auch eine politische sei.

Mehr: www.kultur-bildet.de/publikation/qualitaet

Tagged with →