Die Kulturbehörde fördert die freie darstellende Kunst in den Bereichen Kinder- und Jugendtheater, Tanztheater, Performance, Sprech- und Musiktheater in Hamburg mit rund 625.000 Euro für die kommende Spielzeit 2015/2016. Insgesamt wurden 39 Projekte auf Grundlage von Juryempfehlungen zur Förderung ausgewählt.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Die freie darstellende Kunst ist mit ihrer innovativen, vielfältigen und extrem beweglichen künstlerischen Herangehensweisen ein wichtiger Baustein der Hamburger Kultur. Die konstant hohe Antragslage zeigt einmal mehr den Ideenreichtum der freien darstellenden Szene. Die Jurys haben die Anträge in mehreren Sitzungen intensiv diskutiert und einvernehmlich Förderempfehlungen für künstlerische Projekte ausgesprochen. Mit Spannung erwarten wir nun die Umsetzung der vielfältigen Tanz- und Theaterprojekte.“

In den Projektanträgen der Bereiche Kinder- und Jugendtheater, Sprech-, Musiktheater und Performance sowie Tanztheater ist das Niveau gleichbleibend hoch. Mit der Nachwuchsförderung wird eine wichtige erste Starthilfe für junge Künstlerinnen und Künstler gegeben. Die Kulturbehörde folgt allen Empfehlungen der Jurys.

Die dreijährige Konzeptionsförderung wird in diesem Jahr an die sich schon lange lokal und international etablierte Kinder- und Jugendtheatergruppe Theater Triebwerk vergeben, was für die Kinder- und Jugendtheaterszene in Hamburg ein erfreuliches Signal der Unterstützung ist. Die zweite Konzeptionsförderung wird der Choreografin Antje Pfundtner zugesprochen, um ihr eine kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer künstlerischen Arbeit zu ermöglichen.

Mitglieder der verschiedenen Fachjurys in diesem Jahr waren:

Hilke Berger (wissenschaftliche Mitarbeiterin HafenCity Universität Hamburg), Sabine Gehm (Festivalleiterin, Kuratorin), Corinna Honold (Theaterpädagogin und Fachreferentin Theater), Dr. Friederike Lampert (Tanzwissenschaftlerin, Leitung K3-Jugendclub), Falk Schreiber (Kulturredakteur und Kritiker), Dr. Heide Soltau (Journalistin und Autorin), Annette Stiekele (Autorin, Tanz- und Theaterkritikerin), Eva-Maria Voigtländer (Dozentin Theaterakademie Hamburg und Dramaturgin), Lutz Wendler (Redakteur, Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Stormarn). Als Beisitz: Prof. Philipp Himmelmann (Hochschule für Musik und Theater), Matthias Quabbe (Dramaturg)

Mehr: www.hamburg.de/kulturfoerderung/theater/179736/theater-foerderung-projekte/

STADTKULTUR HAMBURG