Die Ausgabe 06/2015 (November/Dezember) von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, ist ab dem 01. November erhältlich. Online kann die Ausgabe schon jetzt gelesen werden.

Inhalt der Ausgabe 06/2015

  • Schwerpunkt: Wertedebatte statt Leitkultur
    Verfassungspatriotismus alleine schafft keine Integration. Es muss vielmehr darum gehen, zu debattieren, was es bedeutet, in einer multireligiösen und von vielen verschiedenen Kulturen geprägten Gesellschaft zu leben. Wir werden klären müssen, welche Werte wir, neben den in der Verfassung garantierten Grundrechten, als kulturelles Fundament unserer Gesellschaft für konstitutiv halten.
  • Leitartikel: Kunst und Kultur sind kein Luxus
    Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, zur Bedeutung von kulturellem Schaffen für die Gewerkschaftspolitik und unsere Gesellschaft
  • TTIP, CETA & Co.
    Gerechter Welthandel? Welche Auswirkungen haben TTIP und CETA auf Entwicklungs- und Schwellenländer? Und ein Rückblick auf die Großdemonstration am 10. Oktober.
  • Kulturgutschutz
    Vorsorgen für Krisenzeiten: Entwurf eines 12-Punkte-Programms für einen nachhaltigen Kulturgutschutz.
  • Luther 2017
    Das Reformationsjubiläum rückt näher. Über die Bedeutung des Reformators Martin Luther im 21. Jahrhundert.
  • Kulturelle Wettbewerbe
    Die neue Ausgabe der Beilage Kultur bildet. beschäftigt sich mit der Bedeutung von kulturellen Wettbewerben in der Nachwuchsförderung.

Download: www.kulturrat.de/publikationen/zeitung-pk/06-2015/

STADTKULTUR HAMBURG