Literakula_Nina-Dobrot_Konstantin-Ulmer

Nina Dobrot und Konstantin Ulmer führen durch die neue „Literakula“

Zwischen März und Dezember 2016 bekommt Bramfeld seine eigene literarische Landkarte: Der Bramfelder Kulturladen lädt in seiner neuen Reihe „Literakula“ einmal im Monat Hamburger Autorinnen und Autoren an ausgewählte Orte im Stadtteil ein. Dort lesen sie Romanauszüge, Geschichten und Gedichte, die zu ihrer Umgebung passen. Insgesamt zehnmal führen sie ihre Zuhörer damit auf literarisch unbestelltes Gelände, beispielsweise ins Polizeikommissariat 36, in eine Scheune auf Gut Karlshöhe oder auf den Sportplatz des Bramfelder SV. Ergänzt werden die Lesungen der Lokalmatadore durch thematisch passende Texte bekannter Klassiker. Und damit Interessierte auch abseits der Lesungen mit Literatur versorgt sind, wandert eine Literakula-Lesebox von Ort zu Ort. Hier können sich die Bramfelder über das Projekt informieren, einen Blick in die Bücher der mitwirkenden Autoren werfen und sich neuen Lesestoff aus der Abteilung „Buchtausch“ mit nach Hause nehmen.

„Mit Literakula wollen wir die Kultur buchstäblich in den Stadtteil tragen“, erklären der Brakula-Mitarbeiter Dr. Konstantin Ulmer und die Kulturschmiedin Nina Dobrot, die die Reihe gemeinsam geplant haben und begleiten werden. „Die Resonanz auf die Idee war bei den angefragten Veranstaltungsorten hervorragend“, so Ulmer weiter. Auch die Autorinnen und Autoren seien begeistert gewesen und freuen sich auf die abwechslungsreichen und spannenden Orte und Themen. Zum Auftakt ist der vielfach ausgezeichnete Lyriker, Prosaautor und Übersetzer Uwe Kolbe am 10. März in die Buchhandlung Heymann eingeladen.

Gefördert wird das Bramfelder Gemeinschaftsprojekt von der Sparkassen-Stiftung Holstein, OTTO, der Hamburgischen Kulturstiftung, der Stiftung Hamburger Wohnen und dem Bezirksamt Wandsbek. Der Eintritt für die Einzelveranstaltungen beträgt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro. Eine begrenzte Anzahl an „Dauerkarten“ ist für 25/15 Euro erhältlich.

Termine:

  • 10. März, 20.15 Uhr: Uwe Kolbe in der Buchhandlung Heymann
  • 14. April, 20 Uhr: Benjamin Maack in Haertels Faschingswelt
  • 12. Mai, 20 Uhr: Simone Buchholz im Polizeikommissariat 36
  • 9. Juni, 20 Uhr: Daniela Chmelik und die Story-Teller beim Bramfelder SV
  • 3. Juli, 15 Uhr: Literarischer Spaziergang mit Alexander Posch anlässlich des Stadtteilfests
  • 14. Juli, 20 Uhr: Julia Jessen bei Weiß-KFZ GmbH
  • 8. September, 20 Uhr: Isabel Bogdan auf Gut Karlshöhe
  • 13. Oktober, 20 Uhr: Gunter Gerlach in der Sparkasse Holstein
  • 10. November, 20 Uhr: Kristine Bilkau im Salon Savvas
  • 8. Dezember, 20 Uhr: Große Abschlusslesung in der Osterkirche Bramfeld, Autor wird noch bekannt gegeben.