Im Forschungstheater forschen Kinder und Künstler*innen seit vielen Jahren gemeinsam. Deshalb haben die Tate Gallery und die Live Art Development Agency London das Forschungstheater (Theatre of Research) beauftragt, ein Spiel zu entwickeln, mit dem Kinder und Erwachsene die Geschichte der Performance Kunst erforschen können: Wie erleben Kinder Live Art, wenn sie sie selbst erproben können?

Auf sechs mal sechs Karten werden die schönsten Aktionen der Live Art erzählt und jeweils mit einer Instruktion verbunden. PLAYING UP heißt das Spiel, das in der englischen Version im April 2016 erscheinen wird. Dann wird die Turbine Hall der Tate Modern zum intergenerationellen Forschungslabor: Zwischen dem 1. und dem 3. April werden hunderte von Kindern und Erwachsenen zu Live Artists und reenacten die spannendsten Aktionen der Performance Geschichte. Am 4. April lädt das Forschungstheater dann gemeinsam mit der Tate und der Live Art Development Agency zu einer internationalen Konferenz in die Tate Modern: PLAYING UP. Live Art for Kids and Adults!  

STADTKULTUR HAMBURG