Am 1. Juli 2016 hat der neue Theaterrundgang im öffentlichen Raum Premiere: Das Stück „RONJA + JULIAN – Die Reise ins Übermorgenland“ der GWA St. Pauli thematisiert die Liebe im und zum Stadtteil und ist inspiriert von bekannter Kinderliteratur, Shakespeare, Superhelden und persifliert rechtspopulistische Vereinfacher.
Foto: Jann Wilken

Foto: Jann Wilken

In einem Abenteuer zwischen Trash, Poesie und Dokumentation über Flucht und dem obskuren Begriff Heimat bewegen sich die Zuschauer*innen in einem ca. zweistündigen Parcours durch den Stadtteil. Darsteller*innen sind Bewohner*innen des Stadtteils im Alter zwischen 11 und 74 Jahren mit unterschiedlichen Nationalitäten und sozialen Hintergründen. Sie eröffnen kontroverse Perspektiven mit Mut zur Ehrlichkeit und viel Humor.

Regie, Dramaturgie, Requisite, Kostüme und musikalische Begleitung sind mit professionellen Leuten besetzt, sodass ein hochwertiges theatrales Ergebnis entstanden ist.

Mehr: www.gwa-stpauli.de

STADTKULTUR HAMBURG