Die Kulturbehörde vergibt 2017 Fördermittel in Höhe von insgesamt 158.250 Euro für die Jahresprogramme nicht kommerzieller, selbst verwalteter Künstlerhäuser und Kunstorte in Hamburg.

Es lagen 16 Anträge vor:

  • Westwerk e.V. 17.000 Euro
  • Künstlerhaus Sootbörn 8.500 Euro
  • FRISE Künstlerhaus Hamburg e.V. 13.000 Euro
  • Frappant e.V. 12.000 Euro
  • Galerie 21, Künstlerhaus Vorwerkstift 8.500 Euro
  • Einstellungsraum e.V. 11.000 Euro
  • Faktor e.V. 13.000 Euro
  • Hinterconti e.V. 9.500 Euro
  • Elektrohaus 2.250 Euro
  • Noroomgallery 7.000 Euro
  • 8. Salon 14.000 Euro
  • Nachtspeicher e.V. 8.500 Euro
  • Gängeviertel e.V. 17.000 Euro
  • Kunst- und Kulturverein 2025 e.V. 17.000 Euro
STADTKULTUR HAMBURG