„Zwischen Freiräumen, Familie, Ganztagsschule und virtuellen Welten – Persönlichkeitsentwicklung und Bildungsanspruch im Jugendalter“ – unter diesem Titel ist Anfang Februar 2017 der 15. Kinder- und Jugendbericht (15. KJB) erschienen. Die BKJ-Grundsatzreferentin Kirsten Witt gibt einen ersten Überblick über die wesentlichen Aussagen.

Der „Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland“ erscheint alle vier Jahre. Staatsekretär Ralf Kleindiek bezeichnete ihn im Rahmen einer Fachtagung der AGJ als „Kompass für eine zukunftsgerichtete Jugendpolitik“. Wohin aber weist nun dieser Kompass?

weiterlesen ⇥

Mehr auf www.bkj.de