Seit Jahrzehnten ist das Kulturhaus Eppendorf mit seinem vielfältigen Programm eine kulturelle Bereicherung und ein wichtiger Pfeiler für die Stadtteilkultur vor Ort. Hier haben die unterschiedlichsten Menschen zusammengefunden, um gemeinsam aktiv zu sein, Kultur zu erleben und selbst zu gestalten. Auf diese Weise leistet das Kulturhaus Eppendorf einen enormen Beitrag zum Zusammenleben im Stadtteil und in der Region.

Demnächst wird diese Institution mit ihren Gruppenräumen und einer Gastronomie zum Herzstück des neuen Zentrums „Martini 44“, einem Zusammenschluss verschiedener Initiativen. Unter anderem werden 80 öffentlich geförderte Wohnungen entstehen. Eine Kita sowie mehrere Altenwohnstifte werden in die Kooperation einbezogen. Dafür wird das ehemalige Krankenhaus Bethanien abgerissen, die historische Fassade bleibt aber erhalten.

Der Bauherr „Bauverein der Elbgemeinden eG (BVE)“ wird die Räume bezugsfertig zur Verfügung stellen. Allerdings müssen die komplette Erstausstattung sowie alle Investitionen, die über den Standard hinausgehen, vom Kulturhaus Eppendorf selbst getragen werden. Um dieses bedeutende Projekt zu unterstützen, hat Rot-GRÜN am 29. März 2017 einen Sanierungsfondsantrag beschlossen, durch den das Kulturhaus Eppendorf für den Neubau Mittel bis zu 400.000 Euro aus dem Sanierungsfonds 2020 erhält.

Tagged with →