Der Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ von Kulturstaatsministerin Monika Grütters erneut ausgelobt, um den Fokus auf neue Formen der Zusammenarbeit kultureller Akteur*innen mit Partner*innen aus den Bereichen Sport, Wirtschaft, religiöses Leben oder der Zivilgesellschaft zu legen, und diese auszuzeichnen.

Staatsministerin Grütters: „Der Sonderpreis richtet sich an alle Künstlerinnen und Künstler, Kultureinrichtungen und -vereine, die im Rahmen unserer gemeinsamen Initiative ‚Kultur öffnet Welten‘ neugierig auf Kooperationen mit Partnern aus dem gesellschaftlichen Umfeld sind. Ich möchte sie ermutigen, über ihren Tellerrand zu schauen und ihre Kunstfertigkeit, ihre Sensibilität und Leidenschaft mit Mitmenschen vor Ort zu teilen.“

Nominiert für den Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ 2017 sind:

Jede Nominierung wird mit einem Preisgeld von 2.500 Euro prämiert. Die drei Preisträger*innen erhalten jeweils 10.000 Euro. Der Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ wird am 26. April 2017 im Schauspielhaus Düsseldorf von Kulturstaatsministerin Monika Grütters verliehen.

Die Nominierten organisieren ab dem 5. April kleine Sonderveranstaltungen, bei denen auch alle Interessent*innen eingeladen sind, die einzelnen Projekte kennenzulernen und die Nominierung gemeinsam zu feiern:

Tagged with →