Am 8. und 29. April 2017 finden von 11 bis 17 Uhr die beide Workshoptage „Authentisch kommunizieren: Coaching für Musikerinnen“ im Frauenmusikzentrum Hamburg (Große Brunnenstraße 63a) statt. Die Workshops können einzeln oder zusammen gebucht werden.

Teil 1:„DIE EIGENART ENTSCHEIDET“
Du liebst Deine Musik und weißt, sie berührt auch andere. Aber wie bekommst Du endlich die Aufmerksamkeit, die Du Dir wünschst? Du willst Dich zeigen, aber sicher nicht verkaufen?! Musst Du auch nicht. Denn Kommunikation geht auch authentisch! Im Workshop finden wir gemeinsam heraus, was Deine Arbeit einzigartig macht. Und worin Deine Besonderheit für andere liegt. Denn sie bildet die Basis. Mit vielen Übungen, Spiel-Techniken, Praxisbeispielen, Erfahrung, Intuition und vor allem Spaß finden wir den Ausgangspunkt für einen Außenauftritt, der Deiner individuellen Eigenart tatsächlich entspricht.

Teil 2: „SAG’S DOCH EINFACH – Entspannter Texten“
Wer kreativ oder künstlerisch arbeitet hat meist ein besonderes Gespür, einen feinsinnigen Blick, ein großes Vorstellungsvermögen und ein ausgeprägtes Sinnes-Empfinden. Die besten Voraussetzungen, um spannend zu kommunizieren. Aber wenn es um Akquise geht, fehlen dann doch die passenden Worte? Im Text-Workshop gehen wir mit spielerischen Methoden auf die Suche nach den passenden Schlüsselbegriffen für jede Einzelne, finden Erzähl-Ansätze und handliche Textbausteine für die Beschreibung der eigenen Musik.

Die Kursleiterin Julia Becker ist Kommunikationswirtin und Werbetexterin. Sie arbeitet als Gründungs- und Marketingberaterin im Hamburger „Social Impact Lab“, unterstützt Künstler*innen und Kreative bei der Entwicklung von kommunikativen Strategien und schreibt für Kunst, Kultur und Soziales. Als Coach und Referentin begleitet sie das Programm „Kulturcoaching“ des RKW Hessen und hält Vorträge und Workshops u.a. an der HfK Bremen.

Anmeldung und weitere Infos unter: beratung@juliabecker.net und www.juliabecker.net