Die Kulturpolitische Gesellschaft und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) laden in diesem Jahr wieder zum Kulturpolitischen Bundeskongress ein. Er hat das Thema „Welt.Kultur.Politik. Kulturpolitik und Globalisierung“ und wird am 15. und 16. Juni 2017 in Berlin-Mitte stattfinden.

Aufgrund der Bedeutung des Kongresses und der Aktualität des Themas konnten wiederum hochkarätige Referentinnen und Referenten gewonnen werden. So wird die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters MdB, die Veranstaltung mit einer Rede einleiten. Zugesagt haben u. a. der Schriftsteller Pankaj Mishra aus London, der Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel aus Berlin, die Künstler Milo Rauch (Köln) und Renzo Martens (Brüssel/Amsterdam) und ca. 50 weitere Expertinnen und Experten. Als Kooperationspartner wirken dieses Mal neben dem Deutschen Städtetag, das Goethe-Institut und das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) mit.

weiterlesen (im PDF)

Mehr auf www.kupoge.de