Respekt! Die Stiftung zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung schreibt erstmalig in diesem Jahr einen neuen Jugendkulturpreis aus. Mit dem Preis will die 2011 aus dem Archiv der Jugendkulturen heraus entstandene Stiftung die Vielfalt und Veränderungskraft der Jugend und Jugendkulturen, ihre wichtigen Beiträge für eine tolerante, offene Gesellschaft und das Engagement Jugendlicher für eine bessere Zukunft auszeichnen.

„Über ‚die Jugend“ wissen die meisten nichts Gutes zu sagen – mal ist sie überangepasst und langweilig, ein anderes Mal extrem, ohne Werte und Anstand, gewaltbereit und drogensüchtig – ein verzerrtes Bild bestimmt die öffentliche Wahrnehmunng von Jugend, erklärt Klaus Farin, Vorstandsvorsitzender von Respekt!. „Die Jugend ist in der Wahrnehmung der Erwachsenen längst nicht mehr Hoffnungsträger, sondern Sicherheitsrisiko. Mit dem European Youth Culture Award möchten wir die andere Seite der Jugend sichtbar machen: Die Jugend, die ihre eigenen kulturellen Strömungen hervorbringt, Veränderungen schafft und dadurch die Zukunft der Gesellschaft prägt.

Ausgezeichnet werden Projekte, Initiativen und Personen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur in der Gesellschaft sichtbar zu machen. Der Award ehrt besonderes Engagement, das jugendkulturelle Vielfalt und Toleranz fördert, zum Beispiel durch Forschung zu jugendkulturellen Themen, jugendkulturelle Bildungsangebote oder Förderung von jugendlicher Partizipation. Im Fokus des Awards stehen insbesondere die aktive Arbeit mit Jugendlichen und das eigene Engagement von Jugendlichen – so rückt der European Youth Culture Award positive Beispiele jugendlicher Partizipation in den Fokus der Öffentlichkeit.

weiterlesen ⇥

Mehr auf www.respekt-stiftung.de