Das Mahnmal St. Nikolai sucht für seine Geschäftsstelle/Büro ab Mitte Mai 2017 bis voraussichtlich Juli 2018

eine*n studentische*n Mitarbeiter*in

als „Werksstudent*in“ in Elternzeitvertretung im Bereich Verwaltung.

Aufgaben:

  • vorbereitende Buchhaltung (u.a. monatliche Stundenabrechnungen der geringfügig Beschäftigten, Ablegen und Zuordnen von Zahlungsunterlagen, Eingaben in diversen excel-Listen tätigen)
  • Erstellen der monatlichen Dienstpläne für die geringfügig Beschäftigten
  • Mitgliederverwaltung Förderkreis
  • Recherche und Bestellungen
  • Pflege des Facebook-Accounts, Unterstützung bei der PR
  • in geringem Umfang Betreuung von (Abend)Veranstaltungen im Museum

Profil:

Der Förderkreis Mahnmal St. Nikolai e.V. sucht eine zuverlässige, gewissenhafte und sorgfältig arbeitende Person, die das Interesse mitbringt, eine kleine kulturelle Einrichtung von innen kennenzulernen. Erste Erfahrungen in Kassenführung (Vereinskasse, Projektgelder etc.) sind von Vorteil.

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines studentischen Arbeitsverhältnisses, d.h. die Arbeitszeit beträgt 16 bis maximal 20 Stunden pro Woche. Eine Anwesenheit im Büro an mindestens zwei Tagen pro Woche ist erwünscht. Der Stundenlohn beträgt 10,50 Euro.

Bedingung:

  • Studierendenstatus bis einschließlich Juli 2018

Über das Mahnmal St. Nikolai:

Das Mahnmal St. Nikolai ist Hamburgs zentraler Erinnerungsort für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft der Jahre 1933-1945. Die ehemalige Hauptkirche St. Nikolai wurde während der Luftangriffe auf Hamburg 1943 zerstört. In der Ruine erinnert ein Museum an Ursachen und Folgen des Luftkriegs in Europa. Ein gläserner Panoramalift fährt auf den höchsten Kirchturm Hamburgs zu einer Aussichtsplattform in 76 Meter Höhe. Das Mahnmal St. Nikolai führt außerdem regelmäßig kulturelle Veranstaltungen durch. Mehr: www.mahnmal-st-nikolai.de

Bewerbung:

Aussagekräftige Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen bitte bis zum 25. April 2017 per E-Mail an:

Dörte Huß
huss@mahnmal-st-nikolai.de

Tagged with →