Der Preis würdigt Projekte, die sich mit künstlerischen Mitteln mit den Themen Rassismus, Menschenrechte und Diversität auseinandersetzen. Zugleich erinnern er an den gewaltsamen Tod von Amadeu Antonio vor 27 Jahren und an die vielen weiteren Opfer rassistischer Gewalt seither.

Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr der Amadeu Antonio Preis für kreatives Engagement für Menschenrechte – gegen Rassismus und Diskriminierung vergeben. Eingeladen zur Teilnahme sind Kunstschaffende und kreative Projekte, die Inhalte rund um die Themen Rassismus, Menschenrechte und Diversität aufgreifen und in künstlerischer Weise zur Sprache bringen. Dabei sind alle Genres willkommen: Literatur, Musik, Film, Theater und Design ebenso wie Bildende Kunst. Die Werke sollten nicht älter sein als zwei Jahre und zum Zeitpunkt der Einreichung weitgehend abgeschlossen sein.

Künstler*innen und Projekte können sich selbst bewerben oder von anderen für den Preis nominiert werden.

weiterlesen ⇥

Mehr auf www.amadeu-antonio-preis.de