Von 16. Juni bis 2. Juli 2017 findet zum 19. Mal die altonale, Norddeutschlands größtes Kultur- und Stadtteilfestival statt. Leitthema ist in diesem Jahr der Begriff „Raum“, der in seinen unterschiedlichsten Bedeutungen und aus ungewohnten Perspektiven betrachtet, diskutiert und künstlerisch interpretiert wird.

book.beat, Foto: Thomas Panzau

book.beat, Foto: Thomas Panzau

Partnerstadt des Hamburger Festivals ist Groningen. Künstler und Aktionen aus der quirligen niederländischen Hauptstadt der Provinz Groningen ergänzen und bereichern das Kulturprogramm der altonale, das auch in diesem Jahr mehr als 200 Einzelveranstaltungen in den Bereichen Literatur, Film, Kunst, Theater, Musik und Tanz bieten wird.

Wie schon im letzten Jahr wird STAMP, das internationale Festival der Straßenkünste, die altonale eröffnen: Vom 16. bis 18. Juni werden rund 1.000 internationale Künstler aus den Sparten Straßentheater, Urban Art, HipHop und Paradenkunst Altona und vor allem den Park rund um das Festivalzentrum, auf dem Platz der Republik, zu ihrer Bühne machen – wie immer treten alle STAMP Künstler und -Artisten „umsonst & draußen“ auf.

Fester Bestandteil und großes Finale des insgesamt 17 Tage dauernden altonale-Kulturfestivals ist das altonale Straßenfest: Vom 30. Juni bis zum 2. Juli präsentieren sich zwischen Fabrik und Altonaer Rathaus und von der Motte bis
zur Großen Bergstraße auf insgesamt vier Kilometern Gesamtlänge ca. 1.200 Akteure mit jeder Menge Musik, (Info-)Meilen, Märkten und Mitmach-Aktionen.

weiterlesen ⇥

Mehr auf www.altonale.de

Tagged with →  

STADTKULTUR HAMBURG