Die Initiative des Interkulturellen Forums beteiligt sich dieses Jahr an dem bundesweiten Aktionstag unter dem Motto „Vielfalt unternehmen“ der Initiative Charta der Vielfalt. In der Zentralbibliothek wird am 30. Mai von 18 bis 21 Uhr unter künstlerischer Anleitung mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein „Manifest der Diversity“ entwickelt und gestaltet.

Kunst hat die Möglichkeit auf einer anderen Ebene über gesellschaftliche Gegebenheiten und Entwicklungen zu reflektieren und Barrieren zu überwinden. Beim Hamburger Diversty Tag soll zu den Fragen „Was ist Diversity? Wozu Diversity? Wo gelingt Diversity? Wie stärken wir Diversity?“ ein künstlerisches Manifestes entwickelt und gestaltet werden, welches neue Perspektiven hervorbringen wird.

Nach einem Vortrag von Shadi Rajabi und einer Poetry Slam Performance „Vielfalt muss Mann sich leisten können?“ mit Martin B. Washington, wird das Publikum eingeladen, sich mit dem Thema Diversity zu befassen. Dafür stehen Arbeitstische unter Anleitung von Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung – sechs kleine Denkschmieden und Kunstateliers zu verschiedenen Schwerpunkten wie Medien, Politik, Gender, Wohnen, Teilhabe, Nachhaltigkeit, Kunst, Kultur, Sport und Freizeit. Als Endprodukt entsteht eine gemeinsam erarbeitete Collage: Das „Hamburger ManiFEST der Diversity“.

 

Tagged with →