Die Patriotische Gesellschaft, die sich seit gut 250 Jahren für das Gemeinwohl in unserer Stadt einsetzt, sucht zum 15. August 2017 eine*n Freiwillige*n, die/der sich als

Assistenz für Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

in der Geschäftsstelle engagieren möchte – im Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

„Entdecken Sie mit uns, wie viel Sinn und wie viel Freude es macht,
sich für Hamburgs Gemeinwohl einzusetzen.“

Wo Sie die Patriotische Gesellschaft als „Helfende Hand“ unterstützen können:

  • in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit z.B.
    • beim Verfassen von Veranstaltungstexten und Presseinfos
    • bei Recherchen
    • bei der Veranstaltungskalenderpflege
  • beim Diesterweg-Stipendium Hamburg
    • bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen für die Stipendiaten
    • bei der Koordination des Aufbauunterrichts
    • bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Aufnahmeverfahrens für den nächsten Stipendienjahrgang
  • bei Veranstaltungen
  • bei allgemeinen Büroabläufen in der Geschäftsstelle
  • Bei Interesse: Sie können ihre eigene Projektidee planen und umsetzen

Wir, die Patriotische Gesellschaft, bieten Ihnen:

  • einen guten Einblick in die Arbeit einer gemeinnützigen Organisation mit einem breiten Veranstaltungsangebot und vielfältigen Themenspektrum
  • die Möglichkeit, eigene Ideen in unserem kleinen, engagierten Team einzubringen und selbständig zu arbeiten
  • im Rahmen des Diesterweg-Stipendiums die Hamburger Bildungslandschaft kennenzulernen
  • Kompetenzen im Bereich Veranstaltungsorganisation zu erwerben
  • zu lernen, Veranstaltungen für unterschiedliche Formate und Zielgruppen zu planen und zu gestalten (z.B. Ablaufpläne schreiben)
  • einen guten Einblick in die Presse- und Kommunikationsarbeit in unserem Haus

Wir freuen uns auf Ihre tatkräftige Unterstützung und Ihre Ideen.

Wir, die Patriotische Gesellschaft, wünschen uns eine*n Freiwillige*n, der/die

  • sich für gemeinnützige Arbeit und Veranstaltungen interessiert,
  • erste Erfahrungen und Kenntnisse in der Büroarbeit mitbringt,
  • sicher mit dem Computer und Office-Anwendungen umgehen kann,
  • die deutsche Sprache in Wort und Schrift gut beherrscht,
  • offen ist und auf andere Menschen zugehen kann.

Wer ist die Patriotische Gesellschaft?

Die Patriotische Gesellschaft von 1765 ist eine in der Aufklärungszeit entstandene gemeinnützige Organisation. Der Verein engagiert sich seinem Leitbild gemäß, „tolerant, politisch und nützlich“ in kulturellen, sozialen und stadtpolitischen Bereichen und wirkt als Moderator gesellschaftlicher Prozesse. Geleitet wird der Verein von einem ehrenamtlichen Vorstand. Die hauptamtliche Geschäftsstelle ist Ansprechpartner für Mitglieder und Interessierte und begleitet und organisiert alle Projekte und Veranstaltungen. Neben einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm ist der Verein auch Träger von Projekten, wie dem Diesterweg-Stipendium Hamburg, einem Familienstipendium in Deutschland, das begabte Kinder auf dem Weg in eine weiterführende Schule begleitet. Die Patriotische Gesellschaft finanziert sich hauptsächlich aus den Mieterträgen ihres denkmal-geschützten Gebäudes sowie aus Mitgliedsbeiträgen. Im Rahmen ihrer gemeinnützigen Arbeit finden öffentliche Veranstaltungen, Projekte und Engagement in Arbeitskreisen statt. Weitere Infos zu unserer Arbeit und unseren Veranstaltungen finden Sie unter: http://www.patriotische-gesellschaft.de

DER BUNDESFREIWILLIGENDIENST KULTUR UND BILDUNG

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 381 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren. Der/Die Freiwillige nimmt zusammen mit anderen Freiwilligen der Stadtkultur Hamburg an einer verbindlichen Anzahl an Reflexions- und Bildungstagen teil und wird in Fragen und Orientierungsprozessen vom Träger begleitet.

STADTKULTUR HAMBURG

STADTKULTUR HAMBURG organisiert diesen Dienst in Hamburg für Menschen, die beruflich in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und erste Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studenten und Absolventen – Bachelor und Master), für Menschen, die sich beruflich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de

Bewerbung:

Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis zum 09. Juli 2017 aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/online-bewerbung-fuer-bfd-kultur-und-bildung

online bewerben