STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung Icon-BFD und für Mitgliedseinrichtungen Icon-SKH monatlich Fortbildungen in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an.

Mittwoch, 5. Juli 2017, 10 bis 13 Uhr
Rundreise zu STADTKULTUR HAMBURG e.V. – Lobbyarbeit für die Stadtteilkultur Icon-BFD

Die Hamburger Stadtteilkultur und ihre Projekte stehen für Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger und Mitgestaltung der Stadtgesellschaft. STADTKULTUR HAMBURG spielt dabei als Dachverband für Lokale Kultur und Kulturelle Bildung eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung der Hamburger Stadtteilkultur. Als Vertretung der Mitgliedsorganisationen spricht der Verband mit einer Stimme gegenüber der Verwaltung, der Politik und den Medien, sorgt für die Vernetzung der Akteure und unterstützt durch Beratung, Fortbildung und Service. Nach einer Vorstellung des Verbandes bekommen Sie praktische Einblicke in die Verbandsarbeit, deren Herausforderungen und Gelingensbedingungen.
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Mit: Corinne Eichner, Geschäftsführung STADTKULTUR HAMBURG e.V.

Dienstag, 11. Juli 2017, 10 bis 13 Uhr
Stadtteilrundgang: Migrantische Communities in St. Georg Icon-BFD

Wie finde ich meine Identität in einer Gesellschaft, zu der ich nicht gehöre(n darf)? Im Stadtteil St. Georg, gleich neben dem Hamburger Hauptbahnhof, leben und arbeiten Menschen aus verschiedenen Ländern dieser Welt. Ihr Alltagsleben spielt sich zwischen Geschäften, Schulen, Familien, Moscheen, Firmen, Kinos und Cafés ab, wie in vielen anderen Großstädten auch. Doch wer „anders“ ist, zählt oft nicht zur Mehrheitsgesellschaft, darunter fallen Merkmale wie die Religionszugehörigkeit, Hautfarbe oder auch Sexualität. Der Stadtrundgang widmet sich dabei den vielschichtigen Identitäten und hinterfragt gängige und gleichförmige Bilder von „migrantischen Communities“.
Treffpunkt: Novum Hotel Graf Moltke, Steindamm 1, 20099 Hamburg (auf dem Platz vor dem Eingang)

Montag, 17. Juli 2017, 10 bis 17 Uhr
Rechtspopulismus, AfD und Identitäre Bewegung – Was steckt dahinter? Icon-BFD Icon-SKH

Während sich Europa in der politischen Krise befindet, bleibt der Zustrom für populistische Parteien und rechte Gruppen, wie z.B. der sogenannten Identitären Bewegung, ungebrochen. Wir wollen verstehen wie Populismus funktioniert, warum er zur Zeit so erfolgreich ist und was wir ihm entgegensetzen können. Ziel des Workshops ist es, einerseits zu lernen populistische Mechanismen zu benennen und andererseits zu lernen wie wir gezielt die richtigen Fragen stellen können, um uns davor zu schützen. Dafür werden wir uns sowohl mit unserer eigenen Identität auseinandersetzen, öffentliches Original-Material der Identitären Bewegung diskutieren und in einer sicheren Umgebung den Umgang mit populistischen Argumenten trainieren.
Referent: Sören Boller, Dipl. Vw.-soz., Schauspieler, Trainer und Eventmanager
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg

Anmeldung

STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im BFD Kultur und Bildung, Hauptamtliche und Mitarbeitende der Mitgliedsorganisationen ein Fortbildungsprogramm in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an. Icon-BFD Bestimmte Seminare sind ausschließlich für Freiwillige konzipiert worden, Icon-SKH andere ausschließlich Mitgliedern vorbehalten, alle anderen Fortbildungen stehen sowohl Freiwilligen als auch Hauptamtlichen offen.

Icon-SKH Soweit nicht anders angegeben, melden sich Mitglieder von STADTKULTUR HAMBURG zu den Seminaren bitte über anmeldung@stadtkultur-hh.de an.
Icon-BFD Freiwillige können sich direkt über das neue Online-Fortbildungsprogramm auf der Seite www.bfd-kultur-bildung-hh.de/aktuelle_fortbildungen/ selbstständig zu den Fortbildungen anmelden.

Sich engagieren und dabei qualifizieren:
Der BFD Kultur und Bildung

STADTKULTUR HAMBURG bietet engagierten Menschen ab 23 Jahren im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung ein individuelles Tätigkeitsfeld in Kulturbetrieben und Bildungseinrichtungen in Hamburg. Das praxisorientierte Fortbildungsprogramm oben ist ein wichtiger Bestandteil unseres BFDs. Interesse?

BFD kennenlernen

STADTKULTUR HAMBURG