Die Hamburg Kreativ Gesellschaft startet mit der „Hamburger Plattform für branchenübergreifende Lösungen mit der Kreativwirtschaft“ ein Projekt zur Förderung interdisziplinärer Arbeit zwischen Kreativen und Unternehmen anderer Wirtschaftsbranchen.

Mit vielfältigen Veranstaltungen und Formaten wie etwa Vortragsreihen, Podiumsdiskussionen, Workshops oder Accelerator-Programmen sollen das Innovationspotenzial der Kreativwirtschaft künftig für andere Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche öffentlich sichtbar gemacht, branchenübergreifende Vernetzung ermöglicht und Innovationen angestoßen werden.

Die „Hamburger Plattform für branchenübergreifende Lösungen mit der Kreativwirtschaft“ richtet sich gleichwohl an Kreative – vom Nachwuchs bis hin zu etablierten Unternehmen – wie auch an interessierte Partner aus anderen Branchen wie etwa der Luftfahrtindustrie, der Gesundheits- oder Finanzwirtschaft. Zur Umsetzung des Projektes stehen der Hamburg Kreativ Gesellschaft in den kommenden fünf Jahren vier Millionen Euro zur Verfügung. Diese werden zur Hälfte aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert. Einen Teil der Ko-Finanzierung wird zudem durch die Behörde für Kultur und Medien bereitgestellt.