Das Helmut-Schmidt-Gymnasium sucht zum neuen Schuljahr

eine*n Freiwillige*n,

die/der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung in Teilzeit im Selbstlernzentrum engagieren möchte.

Aufgaben:

  • Unterstützung im Selbstlernzentrum
  • Mitarbeit bei Projekten der Schule, z.B. bei der Schülerzeitung
  • Bei Interesse gerne Initiierung eigener Projekte, z.B. Angebote in der schulischen Nachmittagsbetreuung
  • Unterstützung bei der Ausgabe, Rücknahme und Kontrolle von Materialen, z.B. in den Pausen

Das Selbstlernzentrum ist ein Ort, an dem vom Lehrer weitgehend losgelöst gelernt wird. In den modern eingerichteten Räumlichkeiten befinden sich altersgemäße Nachschlagewerke und Medien zu einer Vielzahl von Sachthemen. Gemütliche Leseecken bieten Raum für Muße zum Lesen.

Freiwillige nehmen die Schüler*innen an die Hand, unterstützen sie beim lernen, lesen und spielen mit ihnen. Sie können eigene pädagogische Angebote machen, z.B. einen Kochkurs oder einen Lesekreis. Jede*r Freiwillige wird von einer Fachkraft in der Schule angeleitet.

Das können Sie bei uns lernen:

  • Umgang mit Schülerinnen und Schülern
  • Förderung von Schülerinnen und Schülern
  • Gestaltung von pädagogischen und kulturellen Angeboten
  • schulisches Projekt- und Veranstaltungsmanagement

Das wünschen wir uns

  • Enthusiasmus und Engagement
  • Freude im Umgang mit Kinder und Jugendlichen
  • organisatorisches Geschick
  • Teamfähigkeit
  • Angesichts der sozial und kulturell gemischten Schülerschaft sollten Sie ein großes Maß an Offenheit und Einfühlungsvermögen mitbringen
  • Eine kreative und flexible Arbeitsweise
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Das Helmut-Schmidt-Gymnasium bietet einem*r Freiwilligen ein spannendes schulisches Umfeld in einem Bildungszentrum, welches bezogen auf die Räumlichkeiten und die Gestaltungsspielräume mehr Möglichkeiten bietet als andere Standorte. Zudem besteht die Möglichkeit mit vielen verschiedenen Professionen im Haus zusammenzuarbeiten (Lehrkräfte, Sozialpädagogen, Bibliothekare, weitere außerschulische Partner im Tor zur Welt Bildungszentrum). Wir sind offen für Ideen verschiedenster Art, setzen auf Kooperation, gewähren so viele Freiräume wie möglich und bieten so viel Unterstützung wie nötig.

Das Helmut-Schmidt-Gymnasium ist das einzige Gymnasium im kontrastreichen Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg zwischen den Elbarmen. Heute besuchen 760 Schülerinnen und Schüler die Schule. Sie werden von 65 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Noch unterschiedlicher und abwechslungsreicher als die Wohnorte dieses weitläufigen, interessanten Stadtteils stellt sich die große Vielfalt der Kulturen und Traditionen in den Familien in Wilhelmsburg dar. Das spiegelt sich auch in der Zusammensetzung der Schülerschaft des Gymnasiums wider und trägt zu seinem Reichtum und seiner Weltoffenheit bei. Die Schwerpunkte und das Programm der Schule beziehen die soziale und kulturelle Heterogenität der Schülerschaft mit ein und sind auf gymnasiale Anforderungen mit anspruchsvollen Schulabschlüssen ausgerichtet. Die Jahrgänge 5 und 6 (Beobachtungsstufe) werden im gebundenen Ganztag geführt. Das Helmut-Schmidt-Gymnasium ist Bestandteil des Bildungszentrums Tor zur Welt, in welchem Konzepte lebenslangen Lernens als wesentlicher Motor der Stadtteilentwicklung verwirklicht sind.

DER BUNDESFREIWILLIGENDIENST KULTUR UND BILDUNG

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung können sich Menschen ab 23 Jahren für 6 bis 18 Monate in Kultur- und Bildungsorten mit 20,5 bis 40 Stunden engagieren und bekommen dafür ein Taschengeld von bis zu 381 Euro monatlich und sind zusätzlich sozialversichert. Freiwillige unter 27 sind verpflichtet sich mit Vollzeit zu engagieren. Der/Die Freiwillige nimmt zusammen mit anderen Freiwilligen der Stadtkultur Hamburg an einer verbindlichen Anzahl an Reflexions- und Bildungstagen teil und wird in Fragen und Orientierungsprozessen vom Träger begleitet.

STADTKULTUR HAMBURG

organisiert diesen Dienst in Hamburg für Menschen, die beruflich in den Bereich Kultur und Bildung einsteigen und erste Praxiserfahrungen sammeln möchten (z.B. Studenten und Absolventen – Bachelor und Master), für Menschen, die sich beruflich um- oder neuorientieren möchten und für Menschen, die sich im Bereich Kultur und Bildung freiwillig engagieren und etwas bewegen möchten. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: http://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/

Für eine Bewerbung

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis zum 6. August 2017 aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! http://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/online-bewerbung-fuer-bfd-kultur-und-bildung/