Im Fokus der Förderlinie stehen die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Gruppen junger Menschen aus Deutschland und Ländern des Globalen Südens sowie die konkrete Auseinandersetzung mit den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030. Ein besonderer Schwerpunkt der Förderung liegt auf Projekten mit Partnerorganisationen in afrikanischen Ländern.

Gefördert wird z.B. Außerschulischer Jugendgruppenaustausch…

  • von jungen Menschen aus Deutschland und einem oder mehreren Ländern des Globalen Südens. Ein besonderer Schwerpunkt der Förderung liegt auf Projekten mit Partnerorganisationen in afrikanischen Ländern.
  • der sich inhaltlich konkret mit einem der 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 auseinandersetzt.
  • der von den beteiligten Partnerorganisationen gemeinsam entwickelt und beantragt wird.
  • der eine Hin- und Rückbegegnung ermöglicht und einschließlich der Vor- und Nachbereitungsphasen in einem Zeitraum von maximal 2 Jahren stattfindet.
  • dessen Begegnungsphasen eine intensive künstlerische Zusammenarbeit der Gruppen beinhaltet und so nicht nur das Globale Lernen, sondern auch interkulturelle Lernprozesse ermöglicht.
  • von jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren.
  • dessen einzelne Begegnungsphasen jeweils mindestens 14 und höchstens 30 Tage dauern.

Die Förderhöhe beträgt maximal 75% der Gesamtkosten.

weiterlesen ⇥

Mehr auf www.bkj.de