Der mit 50.000 Euro dotierte Barbara Kisseler Theaterpreis wird für die Spielzeit 2016/2017 an die Kinder- und Jugendtheatergruppe kirschkern & COMPES verliehen. Ganz im Sinne der im Oktober 2016 verstorbenen Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler wird damit eine auch von ihr sehr geschätzte Freie Hamburger Theatergruppe gewürdigt. Das Duo arbeitet seit 1998 erfolgreich zusammen und ist auf seinen Tourneen durch ganz Deutschland ein herausragender Repräsentant der Freien Kinder- und Jugendtheater Hamburgs.

Ein anonymer Juror/eine anonyme Jurorin hatte während der Spielzeit 2016/2017 die Bühnen und Produktionen in der Stadt besucht und kirschkern & COMPES für den Preis vorgeschlagen. In der Begründung des Jurors/der Jurorin heißt es: „Das seit 1998 gemeinsam agierende, mobile Hamburger Schauspielerinnen-Duo kirschkern & COMPES alias Sabine Dahlhaus und Judith Compes hat mit ihrer Produktion „Kuckuck, Krake, Kakerlake“ nach dem gleichnamigen Tierbuch der niederländischen Schriftstellerin Bibi Dumon Tak einen brillanten Theaterabend geliefert, der das Zeug zum Kultstück für Kinder und alle, die jung geblieben sind, hat. Unter der fantasiereichen Regie von Marcel Weinand, auch zuständig für das liebevolle Bühnenbild, buhlen sie in ständiger Konkurrenz als Bänkelsängerinnen, Mademoiselle Kuckuck und Monsieur Kakerlak um Aufmerksamkeit ihres Publikums. Dieses lässt sich allzu gern betören von diesem wunderbar präsenten Spiel mit skurrilem Witz, überraschendem Wissen über die absonderliche Tierwelt und bestem theatralen Handwerk.“

Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird im Andenken an die im Oktober 2016 verstorbene Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler verliehen und unterstützt von der Hermann Reemtsma Stiftung jährlich vergeben. Mit dem Theaterpreis wird die Bedeutung und Qualität insbesondere der Privattheater und der Freien Gruppen in Hamburg gewürdigt. Er ist zugleich Würdigung und Ansporn all derjenigen Theater, die die vielfältige Hamburger Theaterlandschaft mit mutigen und begeisternden Stücken bereichern.

Für die kommende Spielzeit wird jetzt eine neue Person benannt, die Ihren Vorschlag für die Spielzeit 2017/18 im Sommer 2018 vorlegen wird.

Tagged with →