Im Rahmen des neuen Vergleichsmonitor „Cultural and Creative Cities Monitor“ wurden 168 europäische Städte in 30 verschiedenen Ländern hinsichtlich ihrer Kultur- und Kreativbranche untersucht. Dabei wurde der Einfluss von Kunst und Kultur auf die Attraktivität und auf das wirtschaftliche Wachstum von Städten analysiert. Elf deutsche Städte wurden bewertet.

Hamburg liegt von den elf deutschen Städten nur auf Platz 8. Noch hinter Hannover, Mannheim und Dresden. An der europäischen Spitze liegt unangefochten Paris. Die Ergebnisse sind auf einer eigens dafür erstellten Onlineplattform abrufbar.

Die Studie vom wissenschaftlichen Dienst der EU-Kommission, Joint Research Centre (JRC), unterstützt die Bemühungen der EU, Kultur weiter in den Mittelpunkt ihrer politischen Agenda zu rücken und somit die soziale und wirtschaftliche Entwicklung von Städten und Regionen zu fördern.

weiterlesen ⇥

Mehr auf composite-indicators.jrc.ec.europa.eu