Am 29. September 2017 sind ehrenamtlich Engagierte, Geflüchtete, professionell Beteiligte, alle Akteure und Interessierte, wieder herzlich eingeladen, sich auf Kampnagel zum großen Forum Flüchtlingshilfe zu treffen und auszutauschen. Die Veranstaltung trägt dieses Jahr den Titel „Hamburger Integration gemeinsam gestalten“ und beschäftigt sich mit der Frage „Wie kann die Integration in die Gesellschaft und ihre Regelsysteme, aber auch das soziale Miteinander mit den neuen Nachbarn nachhaltig gelingen?“

Den Auftakt des Plenums macht die Theatergruppe Karoon mit einer Szene aus dem selbstentwickelten Stück „Deutschkurs“. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz wird das Forum im Anschluss offiziell eröffnen, gefolgt von einem Interview mit der früheren Landespastorin und neuen Ombudsfrau für Flüchtlingsarbeit Annegrete Stoltenberg sowie Hendrikje Blandow-Schlegel MdHB und Herrn Khaled Almaani, vom BHFI, zu den Aufgaben und Zielen der Ombudsstelle.

Was ist wichtig für eine gelungene Integration? Acht Kurzvorträge geben Einblicke und Informationen:

  • Integration als Strategieziel – Das neue Hamburger Integrationskonzept 2017 im Überblick
  • Integration erleben – Junge Geflüchtete schildern uns ihre Perspektive
  • Integration durch Sprache – Förderangebote im Überblick
  • Integration in Wohnraum – Unterbringung mit langfristiger Wohnperspektive
  • Integration durch Engagement – Geflüchtete im Bundesfreiwilligendienst
  • Integration in der Kinder- und Jugendhilfe – Unbegleitete minderjährige Ausländer in Hamburg
  • Resilienzförderung durch gute Integration – Prävention von religiös begründeter Radikalisierung
  • Integration durch persönliche Begleitung- Vermittlungs- und Vernetzungsplattform für Patenschaften

Mit zwei ausgewählten Bereichen will sich das Forum in Integrationswerkstätten beschäftigten:

  • Integrationswerkstatt 2020 #1: „Zusammenleben in der Nachbarschaft, Solidarität im Quartier“ und
  • Integrationswerkstatt 2020 #2: „Ankommen in Ausbildung und Arbeit“.

Wie schon in den letzten beiden Jahren präsentieren sich auch diesmal wieder zahlreiche Initiativen und Anbieter auf dem Markt der Möglichkeiten, der in diesem Jahr den gesamten Westflügel der Kampnagelfabrik einnimmt. Am Abend spielt hier die Oriental Music in Concert zum Ausklang des Tages.

weiterlesen ⇥

Mehr auf www.hamburg.de/forum-fluechtlingshilfe/

STADTKULTUR HAMBURG