In vergangenen Ausgaben hat sich das KM Magazins intensiv mit den Lebens- und Kulturräumen Provinz und Stadt beschäftigt. Es liegt also nahe, dass das Magazin sich nun dem Übergangsraum zwischen diesen scheinbaren Antipoden zuwendet.

KM Magazin Nr. 126 - September 2017

KM Magazin Nr. 126 – September 2017

Aber was genau liegt dazwischen? Was passiert in den Randlagen von Städten, auch kulturell? Gehört die Peripherie eigentlich noch zur Stadt – ist sie also eigentlich Vorstadt – oder liegt sie schon in „ländlichen Regionen“ und besteht aus selbstständigen Gemeinden?

Der Aktionsradius des klassischen Kulturbetriebs reicht nur selten über das Stadtzentrum hinaus. Doch auch in der Peripherie gibt es kulturelle Strukturen, die durchaus ein großes Publikum erreichen. Diese Ausgabe des KM Magazins geht auf die Suche und erschließt einen Lebensraum, der in keinem Fokus liegt – aber für den Kulturbetrieb mehr Möglichkeiten bietet, als man auf den ersten Blick vermuten würde.

weiterlesen (PDF)

Mehr auf www.kulturmanagement.net

Tagged with →  

STADTKULTUR HAMBURG