Die Erich Kästner Schule sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n geflüchteten Menschen mit Aufenthaltsgenehmigung, die/der sich als Assistenz für Sport, Spiel und Bewegung in Teilzeit engagieren möchte – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Welcome.

Das können Sie in der Erich Kästner Schule tun:

  • Mithilfe bei Organisation von Sportfesten und -Veranstaltungen
  • Begleitung und Vorbereitung der Sport-Schulmannschaften bei Turnieren
  • Unterstützung bei selbstorganisierten Sportturnieren von den Schülern und Schülerinnen
  • Assistenz und Begleitung im Sportunterricht für „besondere“ Projekte
  • Angebote von Bewegung und Spiel im „Ganztag“
  • Unterstützung der schulischen Tanzprojekte
  • Mitarbeit in den schulischen Arbeitsgremien Sport und Inklusion
  • Gestaltung eigener Sport- und Spielangebote

Das bietet Ihnen die Erich Kästner Schule:

  • Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen
  • Erfahrungen in inklusiver Pädagogik, Freizeitpädagogik, Inklusionspädagogik und Ganztagsschule
  • Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Gestaltung von Aufführungen und Präsentationen

Das ist die Erich Kästner Schule:

Die Erich Kästner Schule versteht sich als Gemeinschaft von SchülerInnen, Eltern, PädagogInnen und nichtpädagogischen MitarbeiterInnen, die sich in der Gestaltung der Schule und des gemeinsamen Lebens und Lernens von den folgenden Grundsätzen und Absichten leiten lassen:

  • Eine Schule, in der alle willkommen sind
  • Verantwortung für sich und die Gemeinschaft übernehmen
  • Selbstständiges Lernen und Kreativität entwickeln
  • Das Beste geben und Leistungen zeigen
  • Persönlichkeit entwickeln, die Welt verstehen und gestalten

Der Bundesfreiwilligendienst Welcome:

  • Sie müssen mindestens 23 Jahre alt und geflüchtet sein
  • Sie haben eine Aufenthaltsgenehmigung bzw. in Hamburg einen Asylantrag gestellt
  • Sie helfen 18 Monate: Start: 1. November 2017, Ende: 30. April 2019
  • Sie helfen 20,5 Wochenstunden
  • Sie bekommen ein Taschengeld von ca. 200 Euro monatlich und eine Sozialversicherung
  • Sie nehmen an speziellen Fortbildungs- und Sprachtrainings teil
  • Sie werden während ihres Freiwilligendienstes in ihrem Orientierungsprozess von STADTKULTUR HAMBURG unterstützt und begleitet

STADTKULTUR HAMBURG
begleitet Sie in Ihrem Engagement. Sie nehmen gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm von STADTKULTUR HAMBURG teil und werden in Fragen- und Orientierungsprozessen begleitet. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de/fuer-freiwillige/

Für eine Bewerbung

Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwilligebis zum 12. November 2017 aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gern bei der Bewerbung! Bitte rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail:
Tanja Heuer
Koordination BFD Welcome
Telefon: 040 879 76 46 -13, E-Mail: heuer@stadtkultur-hh.de

online bewerben

STADTKULTUR HAMBURG